Hauptmenü  

   

TuS Intern  

   
Am Samstag den 30.06.2018, um 15:00 Uhr wird das Pokalfinale des Weißenburger Kreispokals zwischen SV Germania Stirpe und dem TuS Bremen auf dem Rasenplatz von Soest Süd angepfiffen. Die Husaren schafften es bereits zum vierten Mal in Folge sich für das Finale zu qualifizieren und können zum dritten Mal nacheinander den Titel gewinnen. Damit dies gelingt erhoffen sich die Alten Herren zahlreiche Unterstützer auf den Zuschauerrängen.

Zum ersten Mal wird in diesem Jahr das Finale in nur einem Spiel auf neutralem Platz ausgetragen. In den Jahren zuvor wurde der Pokalsieger stets in Hin- und Rückspiel ermittelt.

So kam es im Jahr 2015 zu dem Kuriosum, dass sich die SF Soest-Müllingsen nach einem 2:2 in Bremen und einem 1:1 auf heimischen Geläuf, ohne zu gewinnen, die Krone auf Grund der Auswärtstorregel aufsetzen konnten.

Im Jahr 2016 dann der nächste Aufreger. Nachdem der TuS Bremen im Final-Hinspiel beim SV Lippstadt 08 ein 1:1 Remis erreichte, trat Lippstadt zum Rückspiel in Bremen nicht mehr an, so dass diese Partei mit 2:0 für die Husaren gewertet wurde. Bremen wurde nach 2011 zum zweiten Mal Kreispokalsieger.

Die beiden Finalspiele zwischen dem TuS Warstein und dem TuS Bremen im Jahre 2017 verliefen ohne Auffälligkeiten. Das Hinspiel auf dem Warsteiner Kunstrasen konnte durch die Grün-Weißen mit 0:4 gewonnen werden. Auch im Rückspiel behielt Bremen mit 1:0 die Oberhand. So konnte der Titel das erste Mal verteidigt werden.

In diesem Jahr schafften es nun der SV Germania Stirpe und abermals der TuS Bremen ins Finale. Auf dem Weg dorthin hatte Stirpe in Runde 1 zunächst ein Freilos. Anschließend erfolgten Siege über SV 03 Geseke (3:2), SuS BW Lipperbruch (4:0), SG TuS 48 Ehringhausen (3:2) und RW Westönnen (3:2 n.V.).
Bremen war in den Runden 1 und 2 zum Zuschauen verdammt, da die Gegner aus Oberense und Echthausen nicht antraten und beide Spiele mit 2:0 gewertet wurden. Danach folgten Siege über TuS 1919 Lipperode (5:0), SV Hilbeck (6:0) und RW Horn (3:1).

Wie bereits eingangs erwähnt, würden sich die Bremer Alten Herren über viele Zuschauer als Unterstützung freuen, damit die abermalige Titelverteidigung erfolgreich gestaltet werden kann. 

Den Sportplatz von Soest Süd findet ihr an der Lippstädter Straße in 59494 Soest.








   
   

unser Partner Polytan  

   

unser Partner Ruhrpur  

 Ruhrpur klein

   

Facebook  

   

Die aktuellsten "Husarennachrichten"  

Husarennachrichten2016