Hauptmenü  

   

TuS Intern  

   
Da Westfalia Rhynern für das Testspiel in der kommenden Woche bereits mangels Personal absagte, fand am gestrigen Mittwoch den 17.10.2018 die letzte Freiluftpartie der Alten Herren im Jahre 2018 statt. Das im Husarenstadion stattfindende Testspiel konnte souverän mit 5:0 gewonnen werden.

Bremen begann mit Torwart David Michel, Libero Carlo Truernitt sowie den Verteidigern Niklas Günter und Alex Klassen im Abwehrverbund. Axel Otterstedde und Marco Di Lecce bildeten die Doppelsechs. Die Flügel wurden von Özcan Ocak und Patrick Scheiter besetzt. Hinter der einzigen Spitze Thomas Schleimer agierten Matthias Brägas und Olli Gabriel auf der Acht.

Im Gegensatz zu vielen Spielen in der näheren Vergangenheit ließen die Husaren den Ball dieses Mal sehr gefällig laufen. Pass- und Positionsspiel wurden diszipliniert, geduldig und variabel durchgeführt. Auch Spielaufbau und Chancenverwertung waren an diesem Tage zielstrebiger und effizienter als in den Partien zuvor. Ebenfalls positiv zu erwähnen ist, dass man defensiv ordentlich agierte und somit zum dritten Mal in Folge ohne Gegentor blieb.

Bis zur Führung dauerte es nicht lange. Bereits in der fünften Minute verlängerte Brägas eine Truernitt Ecke auf den zweiten Pfosten wo Di Lecce per Flugkopfball vollendete.

Im Anschluss sicherte Keeper David Michel zwei Mal die Führung der Husaren indem er jeweils in Eins gegen Eins Situationen, Hemmerdes Stürmer Brassat als zweiten Sieger dastehen ließ.

Das 2:0 konnte kurz vor der Halbzeit durch Torjäger Thomas Schleimer erzielt werden. Nach Ocak Einwurf setzte sich Olli Gabriel im Eins gegen Eins am rechten Flügel durch und flankte auf den zweiten Pfosten. Schleimer vollendete aus kurzer Distanz volley mit dem Fuß.

Nach der Halbzeit wechselte Bremen fleißig durch. Daniel Sondermann kam als zweite Sturmspitze, Torsten Lippold verteidigte auf der rechten Seite, Fabian Kettler rückte auf die Sechserposition und Stefan Mause besetzte die linke Verteidiger Position. Die Wechsel taten dem Spielfluss keinen Abbruch. Bremen agierte weiterhin dominant gegen nun tiefer stehende Hemmerder.

Sechs Minuten nach Wiederanpfiff legte Thomas Schleimer eine Flanke per Kopf zurück auf den aufgerückten Alex Klassen der trocken ins rechte untere Eck zum 3:0 abschloss.

Nur fünf Zeigerumdrehungen später ließ Bremen das 4:0 folgen. Gabriel passte aus der eigenen Hälfte auf Schleimer, der wiederum Gabriel auf die Reise schickte. Dieser war mit Ball schneller als der Hemmerder Abwehrverbund, behielt vor dem gegnerischen Tor die Ruhe und schob ins rechte Eck ein.

Den Schlusspunkt setzte Fabian Kettler mit seinem Premierentor für die Alten Herren. Nach Gabriel Zuspiel tunnelte er seinen Gegenspieler und schlenzte das Leder aus 16 Metern in den rechten Torwinkel.

Bis zum Schlusspfiff des an diesem Tage guten Schiedsrichter Dieter Mauss passierte in der Folge nicht mehr viel. 

Zusammenfassend kann man sagen, dass man sich mit einer guten Leistung in die Winterpause verabschiedete. Man kann nur hoffen, dass man im kommenden Frühjahr an die gezeigte Leistung anknüpfen kann.

Bevor man das Training Mitte November in die Halle verlegt wird wie üblich montags (Ü40/50) und mittwochs (Ü32) trainiert. Während der Hallensaison stehen wieder die Hallengemeindemeisterschaft, der Kreishallenpokal und der Ruhr-Möhne-Cup auf dem Terminplan. Entsprechende Infos erfolgen rechtzeitig im Vorfeld.

2018 10 17 Hemmerde
Kader:
Michel, Brägas, Günter, Truernitt, Ocak, Schleimer, Scheiter, Klassen, Di Lecce, Otterstedde, Gabriel, Sondermann, Kettler, Lipppold, Mause
   
   

unser Partner Polytan  

   

unser Partner Ruhrpur  

 Ruhrpur klein

   

Facebook  

   

Die aktuellsten "Husarennachrichten"  

Husarennachrichten2016

   
Unsere Homepage verwendet Cookies zur Bereitstellung von benutzerspezifischen Funktionen. Mit der Benutzung unserer Homepage erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookie einverstanden. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie im Menüpunkt: Datenschutz
Verstanden