Hauptmenü  

   

TuS Intern  

   
Am 20.03.2019 starteten die Bremer Alten Herren in die Freiluftsaison 2019. Ohne vorheriges Training nach der Hallensaison, galt es das Freundschaftsspiel zur Wiedergewöhnung an größere Räume, andere Laufwege und Änderung des Spielgerätes vom Futsal zum Fußball zu nutzen. Dies gelang den Husaren auf Anhieb erstaunlich gut, endete der Test bei BW Büderich doch 5:2 für die Grün-Weißen.
-
Trotz zahlreicher kurzfristiger Ausfälle und dem Antritt ohne Ergänzungsspieler, war Bremen von der ersten bis zur letzten Spielminute Ton angebend. Zahlreiche Torchancen wurden bei nur vereinzelten Vorstößen der Büdericher herausgespielt.

Bis zur 1:0 Führung musste man sich allerdings ein wenig gedulden, fehlte bis dato das Zielwasser oder wurde etwas zu hektisch abgeschlossen. Für die Führung zeigte sich letztlich Michael Steinrücke verantwortlich, der nach feinem Repetiuk Flugball den Büdericher Schlussmann aussteigen ließ und ins leere Tor einschob.

Die Führung hielt allerdings nur sieben Zeigerumdrehungen, da Büderich mit der ersten Torchance egalisieren konnte.

Nach der Halbzeitpause hatte Bremen mit zunehmender Dauer immer mehr vom Spiel und auch die Chancenverwertung wurde besser. Binnen 7 Minuten zwischen der 53. und 60. Minute wurden die Zeichen klar auf Sieg gestellt.

Zunächst verwertete Waldemar Langolf eine Ecke von Meinolf Wittmers, die zunächst an Freund und Feind vorbei segelte, trocken ins kurze Eck.

Kurz darauf konnte Olli Gabriel einen Fehlpass von Ex-Profi Uwe Grauer nutzen. Nachdem er diesen abgefangen hatte, vollendete er nach kurzem Dribbling flach ins rechte Eck.

Im Anschluss folgte der zweite Streich von Michael Steinrücke. Nach Gabriel Zuspiel ließ er dem Büdericher Schlussmann aus kurzer Distanz keine Chance und erhöhte auf 4:1.

In den anschließenden 10 Minuten ließ Bremen etwas nach, was zu einer kleinerenUnordnung und dem daraus resultierenden 4:2 Anschlusstreffer führte.

Danach wieder etwas aufmerksamer, legte der TuS wieder ein paar Prozent zu und erhöhte in der Schlussphase auf 5:2. Thomas Repetiuk setzte tief in der gegnerischen Hälfte Büderichs letzten Mann energisch unter Druck. Den daraus frei werdenden Ball nutzte Olli Gabriel für seinen zweiten Treffer des Tages.

Rückblickend kann man den ersten, von beiden Mannschaften sehr fair geführten, Test als gelungen bezeichnen. Bei besserer Chancenverwertung über die gesamten 80 Minuten hinweg, wäre für den TuS sogar ein deutlich höherer Sieg möglich gewesen.

2019 03 20 Büderich
Kader:
Günter, Kettler, Vormweg, Truernitt, Gabriel, Steinrücke
Wittmers, Sondermann, Langolf, Repetiuk, Klassen
   
   

unser Partner Polytan  

   

unser Partner Ruhrpur  

 Ruhrpur klein

   

Facebook  

   

Die aktuellsten "Husarennachrichten"  

Husarennachrichten2016

   
Unsere Homepage verwendet Cookies zur Bereitstellung von benutzerspezifischen Funktionen. Mit der Benutzung unserer Homepage erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookie einverstanden. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie im Menüpunkt: Datenschutz
Verstanden