Hauptmenü  

   

TuS Intern  

   

FINALE!!!

Ein äußerst packendes und spannendes Halbfinale des Alte Herren-Kreispokals bekamen die Zuschauer bei bestem Fußballwetter am 10. September auf dem Kunstrasen des Husarenstadions zu sehen. Nach den guten Leistungen in den vorhergehenden Runden hatten wir nun die Möglichkeit, in die beiden Endspiele des diesjährigen Kreispokals einzuziehen - und wir haben sie auch genutzt. Mit einem verdienten 5:3 Sieg sicherten wir uns die Finalteilnahme. Das Spiel selbst war nichts für schwache Nerven. Wir kamen gut in die Partie und haben den Gegner direkt unter Druck gesetzt. So viel auch früh in der Partie das 1:0 für uns durch Gregor Melnarowicz. Und auch in der folgenden Minuten hatten wir das Heft in der Hand und hätten unseren Vorsprung ausbauen können und eigentlich auch müssen. Leider fehlte uns die nötige Ruhe vor dem gegnerischen Tor und wir hielten den Gegner im Spiel. So kam es dann auch, dass der Gegner plötzlich zum 1:1 ausgleichen konnte. Das Spiel ging in dieser Phase hin und her und beide Mannschaften versuchten in der Offensive Akzente zu setzen. Uns gelang dies auch ganz gut und wir konnten durch zwei Tore (Andi Kutta und Sebastian Kirsch) mit 3:1 in Führung gehen. Leider gab uns der 2 Tore-Vorsprung nicht die nötige Sicherheit und auch der Schiedsrichter schaffte es, mit interessanten Entscheidungen Leben ins Spiel zu bringen. Dies nutzten die Gäste um noch vor der Halbzeit auszugleichen.

Nach der Halbzeit ging das Spiel spannend weiter. Beide Mannschaften wollten den Sieg und es war zu vermuten, dass die Mannschaft welche das nächste Tor schießt, gewinnen würde. Insgesamt gingen wir nun konzentrierter zu Werke und hatten auch die, immer gefährlichen, Angreifer des Gegners besser im Griff. Im Angriff ließ uns der Gegner mit zunehmder Spieldauer mehr raum, den wir dann auch nutzen konnten. Andi Kutta brachte uns mit seinem zweiten Tor erneut in Führung. Diesmal gaben wir die Führung nicht mehr ab und konnten durch einen direkt verwandelten Freistoß von Olli Gabriel das Ergebnis weiter ausbauen. In der Folgezeit brannte nichts mehr an. Negativer Höhepunkt war allerdings kurz vor Schluß das überharte Einsteigen eines gegnerischen Abwehrspielers gegen Olli Gabriel, das zu Recht mit einer roten Karte bestraft wurde. Kurz darauf pfiff der Schiedsrichter die Partie ab und die Alten Herren des TuS Bremen stehen zum ersten Mal in den Endspielen um den Kreispokal. Gegner ist die Mannschaft von Bad Westernkotten. Das Hinspiel findet am 24. September auswärts, das Rückspiel am 1. Oktober um 16 Uhr im Husarenstadion statt.

 

Tore: Kutta (2), Melnarowicz, Kirsch, Gabriel

   
   

unser Partner Polytan  

   

unser Partner Ruhrpur  

 Ruhrpur klein

   
   

Die aktuellsten "Husarennachrichten"  

Husarennachrichten2016

   
Unsere Homepage verwendet Cookies zur Bereitstellung von benutzerspezifischen Funktionen. Mit der Benutzung unserer Homepage erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookie einverstanden. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie im Menüpunkt: Datenschutz