Hauptmenü  

   

TuS Intern  

   

1. Damen - News

Nach dem gewonnen Spiel gegen den vorherigen Spitzenreiter, waren die Bremer Damen zu Gast bei dem neuen Spitzenreiter SpVg Oelde. Mit 15 Spielerinnen, hat Trainerin Kristin Thiele bereits 3 weitere Spielerinnen zuhause gelassen.

Die Ansprache vor dem Spiel zeigte, dass die Damen durch die letzten zwei Heimsiege nicht nach Oelde gefahren sind, um zu verlieren. Sollte es den Damen gelingen, erneut gegen den 1. Platzierten zu gewinnen?

Die Nervosität war den Damen anzusehen.

Bestes Fußballwetter im Husaren-Stadion. Zu Gast war der SC Paderborn, Tabellenführer der Liga. In den 5 gespielten Partien holte der Gast 4 Siege und ein Unentschieden. Nun waren die Paderborner also im Husaren-Stadion angekommen. Was war für die Bremer möglich? Der Sieg am vergangenen Spieltag sollte Motivation genug sein , um den Tabellenführer zu ärgern.

Das Spiel begann sofort mit einem lang gespielten Ball der Gäste in die Gefahrenzone der Husarinnen. Powerplay des Gastes von Beginn an? Die Gastgeber mussten kurz ins Spiel kommen und konnten mit mehr Spielzeit immer mehr Spielanteile erlangen. Das erste Raunen ging durchs Stadion als Larissa Onofrietti den Ball in der 6. Spielminute an den Pfosten setzte. Auch danach war Bremen die Mannschaft,  die sich mehr Torchancen erspielte.

Nach dem verlorenen Spiel im Kreispokal am Freitag, waren die Bremer Damen zu Gast bei dem Rot-Weiß Vellern. Auch dieses mal reisten die Damen mit 18 hochmotivierten Spielerinnen an.

In der ersten Halbzeit starteten die Damen stark und erspielten sich einige gute Chancen. Durch einen Rückpass von Larissa Onofrietti auf Louisa Busemann ging der TuS in der 36. Minute in Führung. Nur 6 Minuten später

Nach dem Unentschieden gegen den Tus Belecke begegneten die Bremer Damen auf heimischem Platz den Derbysieger BV Bad Sassendorf.

Beide Mannschaften starteten motiviert in das Spiel, da ein Derby immer etwas besonderes ist. So gelang es Larissa Onofrietti in der 8. Minute den Ball mit einem sehenswerten Schuss im Tor der Gegner zu versenken. Nach weitern 4 Minuten jedoch

Nach der Niederlage gegen den SC Borchen 2, fuhren die Bremer Damen am 3. Spieltag mit einem Kader von 18 Spielerinnen zum Aufsteiger und alt bekannten Gegner, TUS Belecke.
In der 1. Halbzeit gelang es den Bremer Damen das Spiel aufzubauen, jedoch glückte es Ihnen vorerst nicht gefährliche Torchancen zu erspielen.

   
   

unser Partner Polytan  

   

unser Partner Ruhrpur  

 Ruhrpur klein

   

Facebook  

   

Die aktuellsten "Husarennachrichten"  

Husarennachrichten2016

   
Unsere Homepage verwendet Cookies zur Bereitstellung von benutzerspezifischen Funktionen. Mit der Benutzung unserer Homepage erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookie einverstanden. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie im Menüpunkt: Datenschutz
Verstanden