Hauptmenü  

   

TuS Intern  

   
Damen sichern sich auswärts drei Punkte.
Nach der enttäuschenden Niederlage gegen den FC SW Silschede am vergangenen Sonntag, mussten die Husarinnen nun in Castrop-Rauxel gegen den fünftplatzieren DJK Victoria Habinghorst antreten. Die Damen begannen ihr Spiel konzentriert und setzten die Anweisungen von Trainerin Kristin Thiele von Beginn an um. Durch frühes Angreifen und schöne Spielzüge, konnte Kira Grothe nach einer schönen Flanke von Elisabeth Suermann in der 18. Minute das 0:1 erzielen.
Es folgten zahlreiche Chancen, welche die Bremer Offensive jedoch nicht verwandeln konnte. Habinghorst gelang es mehr und mehr ins Spiel zu finden. In der 35. Minute war es Vanessa Bulitta, die den Ausgleich erzielte. Dies war jedoch kein Grund für die Gäste die Köpfe hängen zu lassen. Nur drei Minuten nach der Halbzeit brachte Jasmin Fengler, nach Zuspiel durch Suermann, die Husarinnen in Führung. Bremen behielt auch nach dem 1:2 weiter die Oberhand. In der 58. Minute setzte sich Christin Wiemer in der Mitte durch und versenkte den Ball im Tor. Ähnlich wie in der ersten Halbzeit bekam nun auch Habinghorst mehr Spielanteile und setzte die Bremer Abwehr rund um die Torfrau Carla Bittis zunehmend unter Druck. Den Gastgebern blieb das Glück aber verwehrt, sie trafen nur Aluminium.
Sichtlich erleichtert waren nach dem Spiel Mannschaft und Trainergespann. „Aufgrund unserer Spielanteile geht der Sieg vollkommen in Ordnung. Ich bin mit der Leistung des Teams zufrieden, da sie sich für ihren Aufwand endlich belohnt haben. Eine geschlossene Mannschaftsleistung, auf die wir in den nächsten zwei wichtigen Spielen aufbauen können und auch müssen!“, freute sich Kristin Thiele.
Nun heißt es, auch am Kirmessonntag gegen den FSV Gevelsberg zu punkten.

Kira Grothe 
   
   

unser Partner Ruhrpur  

 Ruhrpur klein

   

unser Partner  

   

Facebook  

   

Die aktuellsten "Husarennachrichten"  

Husarennachrichten2016