Hauptmenü  

   

TuS Intern  

   
Zum ersten V-Spiel reisten die Damen zur SG Stockum/Allendorf. Die SG, die in der Kreisliga A des Kreises Arnsberg oben drin steht, sollte für die Damen des TuS ein ernst zunehmender Gegner sein.

Mit einem guten gefüllten Kader von 16 Spielerinnen konnte das Trainergespann aus den Vollen schöpfen.
Das Spiel begann, wie für ein 1.Vorbereitungsspiel typisch. Die ersten 15 Minuten tasteten sich beide Teams erst einmal ab, wobei Stockum mit zwei Eckstößen gefährliche Akzente setzen konnte. Danach spielte der TuS Bremen aber sein Spiel und das für ein erstes Vorbereitungsspiel ziemlich ansehnlich. Eine Passkombination konnte Sina Michaelis zum 1:0 nutzen.

Nachfolgend war der TuS die spielbestimmende Mannschaft, ließ den Ball in den eigenen Reihen gut laufen und kam öfters Richtung gegnerisches Tor.

Beim 2:0 war Kirsten Schlösser wach, agierte schneller als jede Gegenspielerin und schob routiniert ins rechte Eck.

Die SG versuchte sich mit steil gespielten Pässen in die Offensive, die aber durch die gut stehende Abwehrreihe um Krick,Schleimer und Schlösser in Halbzeit 1 nicht viel zu melden hatte.

Beim 3:0 kurz vor dem Halbzeitpfiff schlenzte Jasmin Fengler das Leder in die rechte Ecke.

Die heute sehr agilen Außenspieler Karin Schlösser und Saskia Doffine überzeugten in Halbzeit eins mit ihren guten Pässen für die Offensive.

In der Zentrale sorgten Dombrowsky und Langolf für Stabilität und Ballverteilung.

Mit einer 3:0-Halbzeitführung ging es in die warme Kabine.

Nach Wiederanpfiff verlor der TuS etwas den spielerischen Faden und fing sich das 1:3 nach mehreren Unkonzentriertheiten.

Mit Julia Michaelis, Anna Müller, Julia Kehrenberg und Konstanze Münstermann kamen innerhalb kürzester Zeit vier frische Spielerinnen ins Spiel.

Es dauerte einen Moment, bis der TuS die Spielordnung wieder fand.

Auch Laura Tews sollte zu ihrem Debüt bei den Damen kommen und spielte fortan in der Abwehrreihe.

Julia Michaelis erhöhte auf 4:1 seitens des TuS in einem guten ersten Vorbereitungsspiel.

"Das war ein guter erster Test im Spieljahr 2018. In Halbzeit eins haben wir meiner Ansicht nach das Spielgeschehen dominiert und den Ball wie gefordert laufen lassen. In Halbzeit zwei benötigten wir aufgrund der vielen Wechsel etwas Zeit, um wieder ins Spielgeschehen zu kommen, jedoch muss ich sagen, dass auch die eingewechselten Spielerinnen ihren Part auf vielleicht auch mal ungewohnten Positionen gut gemacht haben. Testspiele sind zum Testen da und dieser Test war heute gelungen." so Thiele
   
   

unser Partner Polytan  

   

unser Partner Ruhrpur  

 Ruhrpur klein

   

Facebook  

   

Die aktuellsten "Husarennachrichten"  

Husarennachrichten2016

   
Unsere Homepage verwendet Cookies zur Bereitstellung von benutzerspezifischen Funktionen. Mit der Benutzung unserer Homepage erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookie einverstanden. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie im Menüpunkt: Datenschutz
Verstanden