Hauptmenü  

   

TuS Intern  

   
Trainingswochenende hinterlässt bei der Damenmannschaft Spuren

Im dritten Testspiel stellte sich das Team um Coach Ladkau dem
Bezirksligisten Westfalia Wickede. Wickede wird vom ehemaligen
TuS-Trainer Mierswa trainiert, sodass es für beide Teams ein besonderes
Spiel war. Coach Ladkau musste im Vergleich zu den Vorwochen auf einige
verletzte Spielerinnen und Urlauber verzichten. Die 5 Trainingseinheiten
während der kompletten Woche hinterließen leider ihre Spuren. Trotzdem
begann das Spiel seitens der Husarinnen gut. In den ersten 20 bis 25
Spielminuten war der TuS vorerst die spielbestimmende Mannschaft und
erspielte sich Tormöglichkeiten. "Zwei Tausendprozentige"  ließen die TuS-lerinnen jedoch liegen.
So kam es dann, dass das Team durch einen Abstimmungsfehler mit 0:1 in
Rückstand geriet. Wie sagt man immer so schön? - Wer sie vorne nicht
macht...
Das 0:2 ließ leider nicht lange auf sich warten. Aus einer klaren
Abseitspostion heraus, erhöhte der Gast auf 0:2. In Halbzeit Zwei
wechselte Coach Ladkau durch und baute etwas um. Wie in einem Testspiel
meist immer üblich kam, bedingt durch das Rotieren, kein richtiger
Spielfluss mehr zustande. Den Husarinnen merkte man nun deutlich ihre
schweren Beine vom Trainingswochenende an und Westfalia Wickede nutzte
nun die Unsicherheit und Unordnung der Bremerinnen aus. Zum Ende stand
es dann 0:6 aus Sicht der Husarinnen. Eine hohe Niederlage, deren
Bedeutung Coach Ladkau und das Team  weiß.
   
   

unser Partner Polytan  

   

unser Partner Ruhrpur  

 Ruhrpur klein

   

Facebook  

   

Die aktuellsten "Husarennachrichten"  

Husarennachrichten2016

   
Unsere Homepage verwendet Cookies zur Bereitstellung von benutzerspezifischen Funktionen. Mit der Benutzung unserer Homepage erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookie einverstanden. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie im Menüpunkt: Datenschutz
Verstanden