Hauptmenü  

   

TuS Intern  

   
Am vergangenen Donnerstag war der SuS Störmede zu Gast im
Husarenstadion. Der Gast reiste mit 10 Punkten aus 5 Spiele an und Coach Ladkau mahnte in seiner Besprechung, die Gäste nicht auf die leichte
Schulter zu nehmen. Im Vergleich zum vergangenen Wochenende musste der
Coach die Defensive etwas umbauen.

Das Spiel begann und der Gast aus Störmede agierte sofort zielstrebig
Richtung Bremer Tor. Der SuS erspielte sich gute Chancen und man merkte
dem Husarenteam an, dass sie, trotz der Worte des Trainers, etwas
überrumpelt wirkten. So kam es dann, das der Gast in der 6. Spielminute
in Führung gehen konnte. Es hieß nun Ärme hochkrempeln und den Fußball
spielen, den sich das Team in den letzten Wochen erarbeitet hatte. Mit
dem ersten Torschuss seitens der Bremerinnen konnte Karin Schlösser im
gewohntem "Schlösser-Lupfer" das 1:1 markieren. Nur 6 Zeigerumdrehungen
später und Jasmin Fengler erzielte den 2:1- Führungstreffer. Bis zur 23.
Spielminute hatte der Gästecoach mittlerweile schon 6 Mal ein- und
ausgewechselt. In dieser Phase konnte beim Gast kein Spielfluss
aufkommen und das "Subremen"-Team war kaltschnäuzig, wie sonst wer.
Dritte Möglichkeit, dritter Treffer! Shari Castagnaro brachte die
Grün-Weißen mit 3:1 in Front. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in
die Halbzeitpause, in der Coach Ladkau einige Punkte anzusprechen
wusste. Die zweite Hälfte des Spiels war dann von Hektik und vielen
Fouls geprägt und man muss auch sagen, dass beide Fanseiten von außen
richtig Stimmung machten. Der gut pfeifende Schiedsrichter behielt in
dieser Spielphase aber die Ruhe. Der Gast kam in der 74.Minute auf 3:2
heran, die Elli Suermann aber sofort revidieren konnte und auf 4:2
erhöhte. Die Bremerinnen besinnten sich nun auf das Fußballspiel,
versuchten Ruhe ins Spiel zu bringen und die Punkte einzufahren.
Störmede beschwerte sich des öfteren zwar wegen Zeitspiels, doch man
muss sagen, dass der Gästecoach im gesamten Spiel 16! Mal ein und
auswechselte und damit einiges an Zeit von der Uhr nahm.
Der Schiedsrichter pfiff ab und die Bremerinnen holten im 5. Spiel den
4.Sieg!
   
   

unser Partner Polytan  

   

unser Partner Ruhrpur  

 Ruhrpur klein

   

Facebook  

   

Die aktuellsten "Husarennachrichten"  

Husarennachrichten2016

   
Unsere Homepage verwendet Cookies zur Bereitstellung von benutzerspezifischen Funktionen. Mit der Benutzung unserer Homepage erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookie einverstanden. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie im Menüpunkt: Datenschutz
Verstanden