Hauptmenü  

   

TuS Intern  

   
Beim SuS Scheidingen U23 traf das Husarinnenteam auf einen
Titelanwärter. Coach Ladkau konnte beim heutigen Meisterschaftsspiel aus
den Vollen schöpfen und nominierte 18 Spielerinnen für dieses Spiel.
Statt es wie in den Vorwochen zu machen und das eigene Spiel
aufzuziehen, ließen sich die Damen vorerst auf die Spielweise des
Gegners ein. Die erste Halbzeit des Spiels ging an Scheidingen. Das
Husarinnenteam kämpften damit, eine geordnete Staffelung im
Defensivverbund zu bekommen und bekam in der Zentrale kaum Zugriff auf
das Spiel. So kam es, dass der Gastgeber in dieser Phase des Spiels
immer wieder durch lang gespielte Bälle über die Außen, aber auch durch
die Zentrale seine Offensivkräfte in Szene setzen konnte.
Es schien, als lief das Bremer Team am heutigen Tage dem Spiel
hinterher. Ein klares Abseitstor seitens des SuS Scheidingen, rüttelte
das Team vor der Halbzeit wenigstens noch etwas wach.
Die Halbzeitansprache war deutlich! Das, was sich das Team vorgenommen
hatte, wurde in der ersten Hälfte überhaupt nicht umgesetzt, sodass
Coach Jörg Ladkau klare Worte fand. Er forderte deutlich mehr Tempo und
ein Spielaufbau über die Zentrale, sodass man mit mehr Pressing nach
vorne, die in der ersten Halbzeit entstandenen Löcher,  schließen und
sich so mehr Offensivaktionen erarbeiten sollte. Mit einem Doppelwechsel
wollte er ebenfalls für andere Akzente setzen.

Die 2. Halbzeit lief nun  deutlich besser. Die in der Halbzeit
angesprochenen Punkte wurden umgesetzt. Zwar  kam das Team nun auch zu
einigen Torabschlüssen, wobei nur einer wirklich gefährlich war. Und so
kam es dann, dass das Spiel torlos endete.
Gastgeber Scheidingen war mit dem Punkt zufrieden und auch Coach Ladkau
konnte mit dem Punkt leben, sah er am heutigen Tag doch noch Potenzial
nach oben, gerade was die 1.Hälfte anbelangt. Der Tenor aus der
Mannschaft war aber klar: Das war nicht das Spiel, was man sich in den
letzten Wochen erarbeitet hatte, sodass man mit einer Punkteteilung
gegen eine Scheidinger Mannschaft leben muss, in den nächsten Spielen
aber nicht nur eine Halbzeit Fußball spielen will.
   
   

unser Partner Polytan  

   

unser Partner Ruhrpur  

 Ruhrpur klein

   

Facebook  

   

Die aktuellsten "Husarennachrichten"  

Husarennachrichten2016

   
Unsere Homepage verwendet Cookies zur Bereitstellung von benutzerspezifischen Funktionen. Mit der Benutzung unserer Homepage erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookie einverstanden. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie im Menüpunkt: Datenschutz