Hauptmenü  

   

TuS Intern  

   

Wie gut tut doch so ein Derbysieg, vor allem wenn man dann im Anschluss danach noch kräftig feiern kann. Freitagabend, beste Wetterbedingungen, Pokalderby!

 

Unsere Husarinnen reisten zum Ligakonkurrenten TuS Wickede und wollten im Vergleich zum Ligaspiel nun einen Sieg einfahren und das Ticket für die nächste Runde ziehen.

Das Team nahm sich einiges vor, kam aber vorerst nicht richtig ins Spiel. Es wurden viele Fehlpässe gespielt und man bestärkte so den Gastgeber in seinem Spiel. So kam es dann auch, wie es so oft kommt. Durch einen Elfmeter ging TuS Wickede in 39. Spielminute in Führung, dies auch noch so kurz vor der Halbzeit. Ein Rückschlag für die Husarinnen, die aber nicht aufsteckten und durch Jasmin Fengler in der 42. Spielminute noch zum 1:1-Ausgleich kamen.
In der Halbzeit nahm man sich dann noch mehr vor. Vor allem wollte man den Gastgeber nicht durch unnötige Fehlpässe ins Spiel kommen lassen. Die Husarinnen erhöhten den Druck und konnten in der 72. Spielminute mit 2:1 in Führung gehen. Torschützin abermals Fengler.
Der Gastgeber TuS Wickede kam durch Kontersituationen vor das Bremer Gehäuse, konnte aber am heutigen Tag nicht mehr einnetzen, sodass die Husarinnen einen Pokalderbysieg mit nach Hause nehmen konnten und diesen kräftig feierten.

   
   

unser Partner Polytan  

   

unser Partner Ruhrpur  

 Ruhrpur klein

   

Facebook  

   

Die aktuellsten "Husarennachrichten"  

Husarennachrichten2016

   
Unsere Homepage verwendet Cookies zur Bereitstellung von benutzerspezifischen Funktionen. Mit der Benutzung unserer Homepage erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookie einverstanden. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie im Menüpunkt: Datenschutz