Hauptmenü  

   

TuS Intern  

   

Die Saison 2010/2011 begann für uns überaus erfreulich mit dem Titel als Gemeindemeister. Wir schlugen den Höinger SV  mit  2:1. Die Tore schossen Andrea Wessel und Sandra Ziegenfuß. IMG_2067_1_511x400

Mit dem neuen Trainer Özcan Atmaca starteten wir mit viel Optimismus in die nächste Bezirksligasaison! Das erste Spiel gegen den SV Welver gewannen wir dank eines Treffers von Christin Willenborg mit 1-0.

In den nächsten beiden Partien gegen Spexard II ( 0:0) und dem SJC Hövelriege
(1:1) konnten wir ebenfalls punkten.
Am 4. Spieltag verloren wir dann gegen TuS Anröchte mit 1:2!

Danach folgten noch fünf weitere Niederlagen gegen Reiste, Kleinenberg, Wickede II, Oelde und Schmerlecke. Diese fielen teilweise zu hoch aus und die Stimmung in der Mannschaft war auf dem Nullpunkt. Den Verlauf in der Saison hatten wir uns anders vorgestellt.
Nach der Niederlage gegen Schmerlecke (1:3) verkündete Özcan Atmaca völlig überraschend seinen Rücktritt als Trainer.

Die Mannschaft war fassungslos und wusste nicht wie es weiter gehen soll.
Glücklicherweise erklärte sich in großer Not Jörg Ladkau bereit die Damenmannschaft als Trainer zu übernehmen!
Unter seiner Leitung tankte das Team schnell neues Selbstvertrauen und man war sich einig das man gemeinsam den Klassenerhalt schaffen kann!

Das nächste Spiel beim FC Hövelriege konnten wir mit 2:1 gewinnen. Freude und Zuversicht kam auf.
Leider gingen die letzten beiden Vorrundenspiele gegen Versmold und Sürenheide verloren. Wir überwinterten auf dem Vorletzten Tabellenplatz mit 8 Punkten und 12:33 Toren!
Dennoch war man sich einig: Die Mannschaft würde alle Kräfte in der Rückrunde mobilisieren um die Klasse noch zu halten.

Als weitere Verstärkung kam Jana Schiemann in der Winterpause vom Höinger Sv zu uns.
Laura Wiesenthal stand nach einem Auslandsaufenthalt auch wieder zur Verfügung!
Zudem halfen bedingt durch den Personalmangel die Spielerinnen der U17 aus. Hier bewährte sich insbesondere Laura Schnieder als Hoffnungsschimmer. Durch ihre Schnelligkeit und ihre Technik schoss sie das ein oder andere wichtige Tor für uns.

Das erste Spiel der Rückrunde bestritten wir gegen den direkten Konkurrenten Spexard II. Das Spiel gewannen wir mit 7:0! Es war der höchste Sieg der Saison für uns und er gab uns zusätzlich den Spaß am Fußball wieder zurück. Der erste Schritt zur Mission Klassenerhalt war getan!


Es folgten ein Remis gegen SJC Hövelriege (0:0) und ein Sieg gegen Anröchte (5:2).
Die nächste Auswärtsfahrt führte uns zum Tabellenzweiten nach Reiste.
Das Spiel war durch unseren starken Willen sehr ausgeglichen. Zur Halbzeit stand 1:1. Uns war klar, dass ein Punktgewinn beim Aufstiegsaspiranten einen Bonuspunkt in der Endabrechnung werden könnte. Bis zur 86. Minute stand es 2:2. Durch ein Freistoßtor lagen wir kurz vor Schluss unglücklich 2:3 zurück. Die Mannschaft warf alles nach vorne und fing sich durch einen Konter das 2:4 in der Nachspielzeit. Die Enttäuschung war groß, jedoch hat uns das Spiel gezeigt, dass wir auch im oberen Drittel mithalten können.

Im nächsten Spiel gegen Kleinenberg konnten wir wieder dreifach Punkten (4:0).
Das Derby in Wickede verloren wir trotz starker Leistung mit 0:2.
Ebenso gingen die Spiele gegen Oelde (1:2) und Schmerlecke (1:3) verloren. Ostersamstag verloren wir beim SV Upsprunge mit einer peinlichen 0:12 Niederlage.

Unsere Gedanken waren schon beim „Abstiegsendspiel“ in Welver, welches Ostermontag angesetzt war.
Welver war für uns direkter Konkurrent und wir mussten punkten. Die Anspannung war allen deutlich anzumerken, einfachste Pässe kamen nicht an und viele Zweikämpfe gingen verloren. Doch dank Unterstützung der ersten und zweiten Herrenmannschaft, sowie dem Vorstand stand es zur Halbzeit 1:0 für den TuS.
Die zweite Halbzeit begann mit einem Umstrittenen Elfmeter für Welver der sicher zum  Ausgleich verwandelt wurde. Man erholte sich aber schnell von dem Schock und Katalin Kaiser schoss uns in der 80. Minute zum verdienten 2:1 Sieg.
Ein ganz wichtiger Dreier für uns da man somit einen Gegner im Kampf um den Klassenerhalt distanziert hatte!

Das nächste Sechs Punkte Spiel gegen einen direkten Konkurrenten folgte eine Woche später. Leider verlor man gegen den FC Hövelriege mit 2:3.
Wir machten uns das Leben selbst schwer und mussten so weiter zittern.
Mit dem 3:0 gegen Versmold eine Woche später waren wir dem rettenden Ufer sehr nahe.

Mitten im Kampf um den Klassenerhalt stand das Sportfestwochende an. Bei dem Hobbyturnier sind wir leider im Halbfinale ausgeschieden. Die „Jörg´s Girls“ hatten viele Fans auf ihre Seite und bekamen dadurch die Chance durch ein 9 Meter schießen in das Halbfinale einzuziehen. Diese wurde erfolgreich genutzt  ….

Bild2

In der Saison 2010/2011 haben wir das 30 jährige Bestehen der Damenmannschaft gebührend gefeiert.
Zu Beginn der 80ér Jahre war Bremen die Keimzelle des Damenfußballs im Kreis Soest.
Das Jubiläum wurde am 21.5.2011 beim Sportfest mit einem Damen Retrospiel gefeiert. Es wurden alle ehemaligen Spielerinnen der Mannschaft zu einem Retrokick eingeladen.
Die Resonanz war zufrieden stellend, sodass viele ehemalige Spielerinnen zum Spiel um 18.30 Uhr zusammentrafen. Es wurde auf Kleinfeld mit zwei Mannschaften gespielt (mit vielen Auswechselspielerinnen  ) .
Bei der anschließenden Party, die unter dem Motto „Ladies- Night“ stand wurden alte Bekanntschaften neu geknüpft und es gab einen regen Austausch der vergangen Jahre.

Die Organisation der Jubiläums Feier lag bei Karola, Andrea, Johanna, Yvonne und Christin. Zudem wurden die Mädels vom restlichen Orga- Team des Sportfestes unterstützt.

bild1

Am Sonntag des Sportfestes hatten wir die schwere Aufgabe nach Sürenheide zu fahren… Die direkten Konkurrenten hatten vor uns gespielt, jedoch lag das Ergebnis zum Anstoß noch nicht vor. Nach 20min war es sicher:
Wir bleiben in der Bezirksliga!
Die Freude war groß und somit war die 1:4 Niederlage zu verschmerzen. Zuhause angekommen wurden wir trotzdem gefeiert.

Das letzte Spiel bestritten wir zuhause gegen den bereits feststehenden Meister Upsprunge (1:5).

Die meisten Tore in der Saison 2010/11 erzielte Katalin Kaiser mit 15 Toren.

Wir beendeten die Saison auf dem 11. Tabellenplatz mit 24 Punkten und 39:71 Toren.

Leider müssen wir uns auch nach der Saison von einigen Spielerinnen verabschieden:

Sandra Brauner legt ihr Amt als Betreuerin nieder.

Katalin Kaiser und Andrea (Icke) Fischer beenden ihre Fußballkarriere  ….

Wir bedanken uns recht herzlich bei euch für die jahrelange Zusammenarbeit und hoffen, dass wir euch das ein oder andere Mal am Platz sehen werden.
Ihr habt der Mannschaft immer Kraft gegeben und werdet eine sehr große Lücke hinterlassen.

Bedanken möchten wir uns auch beim Vorstand, der bereits für die kommende Saison einen neuen Damentrainer in Marc Bannwitz gefunden hat.

Der ersten und zweiten Herrenmannschaft vielen Dank für einen klasse Zusammenhalt.

Ebenso gilt unser Dank den neuen Sponsoren Getränkehandel Spitthoff, Heinrich Walentowski und Frank Harke.

Zur Saison 2011/12 werden Shari Castagnaro ( SV Bachum/ Bergheim ) und Romina De Egas Gabriel ( TuS Vosswinkel) unser Team unterstützen.
Zudem rücken Kim Krengel, Marie Schleimer, Saskia Doffine, Eileen Faber, Lisa Tropmann, Teresa Behler, Alina Wiegard, Anika Baukmann, Alina Schulze und Kristina Gerbracht aus der eigenen Jugend nach.

In der neuen Saison 2011/2012 setzt sich das Trainer/ Betreuerteam der Damenmannschaft wie folgt zusammen:

Trainer: Marc Bannwitz
Co Trainer: Jörg Ladkau
Betreuerin: Karola Gerling


Eure Damenmannschaft

   
   

unser Partner Polytan  

   

unser Partner Ruhrpur  

 Ruhrpur klein

   

Facebook  

   

Die aktuellsten "Husarennachrichten"  

Husarennachrichten2016

   
Unsere Homepage verwendet Cookies zur Bereitstellung von benutzerspezifischen Funktionen. Mit der Benutzung unserer Homepage erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookie einverstanden. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie im Menüpunkt: Datenschutz
Verstanden