Hauptmenü  

   

TuS Intern  

   

Damenmannschaft des TuS Bremen

Auch in der vergangenen Saison spielten wieder zwei Damenmannschaften des TuS Bremen in der Kreis- bzw. - im zweiten Jahr - in der Bezirksliga.

Unsere erste Mannschaft startete zunächst mit einer Niederlage gegen die erste Mannschaft des SV Oesbern in die neue Saison. Konnte aber bereits im nächsten Spiel zuhause gegen SV Körne zeigen, dass sie mit aufopferungsvollem Kampfgeist, aber auch mit einer gehörigen Portion Glück Siege einfahren kann.
Leider war es der ersten Mannschaft nicht immer vergönnt, trotz entsprechend kämpferischer Leistungen den verdienten Erfolg einzufahren. Besonders herauszuheben sind sicherlich die Spiele gegen den späteren Meister und Aufsteiger Freudenberg. Sowohl im Hinspiel in Freudenberg als auch beim Rückspiel zeigte sich die Mannschaft als geschlossene Einheit, die die möglicherweise vorhandene spielerische Überlegenheit der Freudenbergerinnen durch Teamgeist und Engagement getreu dem Motto „Einer für alle, alle für Einen!“ über weiter Strecken egalisierte. Die am Ende spielerisch vielleicht gerechtfertigten Siege der Freudenbergerinnen fielen insgesamt dem Ergebnis nach zu hoch aus.
Trotz verletzungsbedingter längerfristigen Ausfälle von Stammspielerinnen, wie zum Beispiel der Abwehrspielerin Andrea Merchel, gelang es der Mannschaft sehenswerte Spiele zu zeigen und wichtige Siege zu erringen. Leider gab es aber auch Ausrutscher in die entgegengesetzte Richtung. Spiele wurden verloren und Siege wurden aus der Hand gegeben, die eigentlich sicher schienen. Aus diesen Fehlern wird die Mannschaft sicherlich für die Zukunft lernen.
Aufgrund der personellen Situation in der ersten Mannschaft mussten auch in diesem Spieljahr wieder Spielerinnen der zweiten Mannschaft in der ersten Mannschaft aushelfen. Sei es nun als Reservespieler oder direkt in der Startelf. Alle Spielerinnen haben ihre Sache sehr gut gemacht und so der ersten Mannschaft beim Ziel „Klassenerhalt“ geholfen.
Dieses Ziel wurde bereits wenige Spieltage vor Saisonende erreicht, so dass die erste Mannschaft die letzten Spiele ruhig über die Bühne bringen konnte. Mit einem 5:1 Sieg gegen VfB Westhofen im vorletzten und einem 7:1 Sieg beim SC Lüdenscheid nahm die Saison ein versöhnliches Ende. Am Schluss stand Platz 8 zu Buche, mit 10 Siegen, 4 Unentschieden und 12 Niederlagen, einem Torverhältnis von 67:60 und 34 Punkten.

Außerdem nahm die erste Mannschaft in diesem Jahr wieder am Kreispokal-Wettbewerb teil. In der ersten Runde sollte es eigentlich zum Derby mit dem Höinger SV kommen. Da die Höinger Mannschaft das Spiel jedoch abgesagt hatte, konnte die erste Mannschaft direkt in die 2. Runde weiterziehen.

In der 2. Runde verlor die erste Mannschaft jedoch leider verdient gegen den späteren Finalisten SV Lippstadt mit 0:4.

Auch unsere zweite Mannschaft musste sich in der neuen Saison erst einmal zurechtfinden und verlor das erste Saisonspiel unglücklich mit 2:1 gegen die zweite Mannschaft von Oesbern. Bereits im nächsten Spiel konnte sich unsere zweite Mannschaft mit einem umkämpften 1:0 gegen Wickedes 2. Mannschaft rehabilitieren.
Wie auch im Vorjahr reduzierte sich die Zahl der Spielerinnen im Laufe der Saison immer mal wieder. Dennoch schaffte es die zweite Mannschaft, mit sehr wenigen Ausnahmen, immer mit elf Spielerinnen auf den Platz zu gehen. Dies ist sicherlich auch der unermüdlichen Kontaktpflege unserer Trainer zu verdanken, die den Spielerinnen immer wieder hinterher telefonierten und sie davon überzeugten, ihre Mannschaftskameradinnen nicht hängen zu lassen. Für die Spielerinnen der ersten Mannschaft war es auch vor diesem Hintergrund eine Selbstverständlichkeit, in der zweiten Mannschaft auszuhelfen. Rückblickend kann man sagen, dass es gelungen ist, in nahezu jedem Spiel eine ausgeglichene Anzahl von Spielerinnen sowohl für die erste als auch für die zweite Mannschaft aufzustellen.
Der restliche Saisonverlauf in der Kreisliga 6 gestaltete sich recht ausgeglichen. Unglücklichen aber auch verdienten Niederlagen, wie zum Beispiel das verdiente 1:8 gegen Reiste, folgten verdiente Siege, wie zum Beispiel ein 8:0 zuhause gegen Oeventrop 2 oder das 17:1 gegen den SV Hüingsen. Alles in allem verlief die Saison unserer zweiten Mannschaft sehr zufriedenstellend. Am Ende belegten wir Platz 6 in der Abschlusstabelle mit 12 Siegen, 4 Unentschieden, 10 Niederlagen, 72:50 Toren und 40 Punkten.

Die diesjährige Hallen-Kreismeisterschaft fiel leider wieder aus, so dass auch in diesem Jahr kein Meister in der Halle gekürt werden konnte. Es ist aber sicher davon auszugehen, dass unsere Mannschaft uns auch in diesem Jahr wieder erfolgreich vertreten hätte.

Die diesjährige Pfingstfahrt stand unter dem Motto „Selbstversorgung“. Die Mannschaft mietete sich für das Wochenende in der Epscheider Mühle in Hagen-Breckersfeld ein. Obwohl die Gegend einen recht einsamen Eindruck machte und keine Diskotheken oder Kneipen in der Nähe waren, kamen weder der Spaß noch der Durst zu kurz. Ganz im Gegenteil, es wurde reichlich getrunken und gefeiert. Außerdem wurde unter Anleitung von Erlebnispädagogin und Outdoortrainerin Melanie Bierhoff (Kontakt über 0175-5239380 begin_of_the_skype_highlighting              0175-5239380      end_of_the_skype_highlighting od. Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) durch gruppenpädagogische Spiele, wie zum Beispiel dem Balancieren über ein zum Netz geformtes Seil, während die übrigen Spielerinnen dieses Seil festhielten, durch gemeinsames Kochen und Grillen und gemeinsame Spiele der Teamgeist in der Mannschaft gestärkt und verfestigt. Wir bedanken uns ganz herzlich bei Melanie für die interessanten und aufschlussreichen Aktivitäten. Schade nur, dass nicht alle Spielerinnen an diesem Wochenende teilnehmen konnten.

Leider treten mit dem Ende der Saison auch Änderungen in der Mannschaft in Kraft. Nachdem Ramona Steiner bereits im Laufe der Rückrunde von ihrer Position als Torwarttrainerin zurückgetreten ist, legte zum Ende der Saison auch Olaf Steiner sein Amt als Trainer der 2. Mannschaft nieder. Beides ist sehr bedauerlich, allerdings wissen wir, dass mit Olaf und Ramona immer treue Fans am Seitenrand stehen werden. Wir bedanken uns jedenfalls ganz herzlich für die schöne Zeit, die wir bisher mit euch verbringen durften.
Neben diesen beiden Trainern verlassen leider auch viele Spielerinnen aus gesundheitlichen und beruflichen Gründen die Mannschaft. Auch den ausscheidenden Spielerinnen danken wir für den Einsatz, den sie immer an den Tag gelegt haben und wünschen ihnen von Herzen alles Gute für die Zukunft.

Aufgrund dieses Spielerschwundes haben wir uns entschlossen, in der nächsten Saison nur noch mit einer starken Mannschaft an den Start - sprich in die Bezirksliga - zu gehen.

Wir bedanken uns außerdem beim Vorstand für die Unterstützung im Laufe der vergangenen Saison. Wir hoffen, dass wir auch in der neuen Spielzeit hieran anknüpfen können und auch in Zukunft weiterhin so gut zusammenarbeiten und auf einander bauen können.

Außerdem bedanken wir uns noch einmal bei unserem Sponsor Elmar Grobe Industriebedarf (www.nageln-ohne-hammer.de) für die Unterstützung in der vergangenen Saison.

Für die neue Saison 2009/2010 setzt sich das Trainer/Betreuerteam Damenmannschaft wie folgt zusammen:
- Trainer: Markus Rupp
- Betreuer: Sandra Brauner und Karola Gerling

In der neuen Saison werden wir mit einer starken Mannschaft in der Bezirksliga vertreten sein. Wir sind davon überzeugt, dass wir gemeinsam einen Platz in der oberen Tabellenhälfte erringen können und hoffen, wie in jedem Jahr, von Verletzungen verschont zu bleiben.
Neue Spielerinnen sind bei uns immer gerne gesehen und werden schnell in unsere Mannschaft aufgenommen und integriert.
Bei Interesse findet ihr nähere Informationen auf unserer Internet-Seite www.tus-bremen-damen.de.
Oder schaut einfach mal beim Training vorbei: montags und mittwochs ab 19:45 Uhr im Husarenstadion zu Bremen. Wir freuen uns auf euch!

Viele unserer aktiven Spielerinnen widmen sich der Nachwuchsförderung.
Seit Sommer 2008 beispielsweise wird die U-13 Mädchenmannschaft von
- Anna Lena Brandt und
- Andrea Merchel
trainiert.
Bei Interesse findet ihr die Trainingszeiten und Kontaktdaten in dem entsprechenden Artikel hier in dieser Zeitschrift.
Die U-13 Mädels sollen in diesem Jahr am offiziellen Spielbetrieb teilnehmen. Wir drücken ganz fest die Daumen!

Ab diesem Jahr wird auch eine U-17 Mädchenmannschaft bestehen. Diese neugegründete Mannschaft wird von folgenden Spielerinnen betreut:
- Claudia Brauner
- Andrea Fischer
- Marion Menge
- Helga Wortmann
- Daniela Vieira da Silva
- Amira Khan
Bei Interesse wendet euch einfach an die oben genannten Kontakte der Damenmannschaft.
Wie auch die U-13-Mannschaft soll auch unsere U-17 bereits in diesem Jahr in den offiziellen Spielbetrieb einsteigen. Auch hier wünschen wir viel Erfolg und vor allem Spaß!
   
   

unser Partner Polytan  

   

unser Partner Ruhrpur  

 Ruhrpur klein

   

Facebook  

   

Die aktuellsten "Husarennachrichten"  

Husarennachrichten2016