Hauptmenü  

   

TuS Intern  

   
Ausgangslage:
Schwefe steckt als Tabellen 13. noch im Abstiegskampf und kann daher jeden Punkt gebrauchen. Wir möchten nach dem Sieg gegen Neuengeseke nachlegen.

Personalsituation:
Neben Neuzugang Felix fehlen Kristof, Valmir und Aingkaran urlaubsbedingt. Marcel steht ebenso wie Nico nicht zur Verfügung. Wieland ist aufgrund seiner roten Karte noch gesperrt.

Spielbericht:
"Das Ziel ist es, in den ersten 10min mit 1:0 in Führung zu gehen." Diese Marschroute bekam unsere Mannschaft vom Trainer mit auf dem Weg. Der TuS spielte von Beginn an sehr druckvoll und zielstrebig nach vorne und kam schon nach wenigen Minuten zu den ersten Torchancen. In der 5. Minute ging man dann schließlich mit 1:0 in Führung. In der Folge hörte die Mannschaft nicht auf ballsicher zu agieren und kam durch einige schöne Kombinationen durchs Zentrum und über Außen sehr variabel zu weiteren Einschussmöglichkeiten. Zum Schluss der ersten Halbzeit war man nicht mehr ganz so zielstrebig, so dass es mit einem 3:0 Vorsprung in die Halbzeit ging. Nach der Pause hielt man von Beginn an den Druck hoch, so dass das Ergebnis am Ende auf 9:1 gestellt wurde.

Stimmen:
Dominik Zorn:"Wir hatten uns vorgenommen in der Anfangsphase viel Druck aufzubauen und früh in Führung zu gehen um etwas Sicherheit in unser Spiel zu bekommen. Dies ist uns gelungen und so ging es, auch wenn die ein oder andere Großchance ausgelassen wurde, mit einer komfortablen 3:0 Führung in die Pause. Auch im zweiten Durchgang spielten wir mit vollem Ehrgeiz nach vorne, was in 9 Toren mündete. Das Gegentor war einer der ganz wenigen Schönheitsfehler in einem starken Spiel der gesamten Mannschaft. Das der Zusammenhalt in der Truppe stimmt, sah man wie sehr sich alle für Andre und Johannes gefreut haben, die ihr erstes Saisontor erzielten."

Nils Kersting:
"Alles in Allem war es von vorne bis hinten ein sehr gutes Spiel von uns. Man hat gemerkt, dass bei allen der unbedingte Wille da war. Außer einem kleinen Schönheitsfehler hatten die Gegner keine Chance, was sich auch im Ergebnis wieder spiegelt. Nachdem wir uns in der letzten Woche gegen einen ähnlichen Gegner sehr schwer getan haben, war dies eine sehr gelungen Mannschaftsleistung."

Fabio Granata, Trainer TuS: "Ganz viele Minuten des Spiels haben mir wirklich gut gefallen. Sehr präsent in den Zweikämpfen, eine gute defensive Ordnung, die viele Balleroberungen möglich gemacht hat und ein sehr variables Anngriffsspiel zeichneten uns heute aus. Besonders freut es mich natürlich für Johannes, der sein ersten Meisterschaftstor in den Senioren erzielen konnte."


 
Ausblick:

Ostermontag gastiert die zweite Mannschaft von Westfalia Soest im Husarenstadion. Anstoß ist bereits um 14:30h
   
   

unser Partner Polytan  

   

unser Partner Ruhrpur  

 Ruhrpur klein

   

Facebook  

   

Die aktuellsten "Husarennachrichten"  

Husarennachrichten2016