Hauptmenü  

   

TuS Intern  

   
Die erste Mannschaft startet mit Sieg in die Pflichtspiele.

Ausgangslage: Mit dem TuS Jahn Soest wartete in der ersten Runde des Krombacher Kreispokals der erste Pflichtspielgegner der Saison 2019/20 auf die Bremer Husaren. Das Team von Oliver Gabriel wollte sich für die harte Arbeit in der Vorbereitung gegen die drei Klassen tiefer spielenden Soester direkt belohnen und in die nächste Runde einziehen.

Personalien: Auf Yannick, Andre B., Stefano, Jordi und Timo musste aufgrund von Urlaub oder Verletzung verzichtet werden. Lukas, Luca und Jeremy unterstützten die Reserve bei deren Testspiel vor heimischer Kulisse.
Aufstellung: Nils, Aingkaran, Johannes, Jann, Pascal, Andre C., Marius, Dominik, Bright, Kevin, Massimo – Jan, Kristof, Sebastian

Spielbericht: Bei sonnigen Temperaturen und guten Platzverhältnissen wollten die Husaren von Beginn an nichts anbrennen lassen und gingen konzentriert an ihre Aufgabe heran. Massimo konnte die Bremer bereits in der 3. Minute in Führung bringen, ehe im direkten Gegenzug eine Unkonzentriertheit in der Defensive zum Elfmeter für Jahn Soest führte. Den fälligen Strafstoß konnte Nils nicht parieren und so stand es 1:1 nach fünf Minuten. Die folgenden fünf Minuten gehörten Jahn Soest, die immer wieder gefährlich vor das gegnerische Tor kamen. In der Folge beruhigte sich das Spiel und zahlreiche Chancen wurden aus erfolgsversprechender Position vergeben. Es dauerte bis zur 34. Minute, ehe Dominik und Kevin (36.) mit einem Doppelschlag für etwas Ruhe sorgen konnten. In der 42. Minute verwandelte Jann einen Elfmeter zum 4:1, vorangegangen war ein Foul an Bright. Nach der Pause zahlte sich die harte Arbeit der Vorbereitung aus und der konditionelle Vorteil der Bremer wurde gegen ermüdende Soester von Minute zu Minute deutlicher. In der Folge konnten Bright (49., 60., 62.), Massimo (57., 67., 91.) und Jann (74., 77. FE) das Ergebnis deutlich in die Höhe schrauben.

Stimmen: „Die ersten 45 Minuten des Spiels war es in meinen Augen ein Kampf um jeden Ball. Die Soester haben uns das Spiel sehr schwer gemacht, so dass wir unser gewohntes Spiel nicht aufziehen konnten. Wir hatten etwas Glück, dass wir vor der Halbzeit noch ein paar Tore schießen konnten, die aber ein wenig zu viel waren, für die starke erste Halbzeit der Gastgeber. In der zweiten Halbzeit haben wir gewechselt und somit auch ein wenig umgestellt und das dann gut gespielt. Der Ball lief sehr gut in unseren Reihen und wir konnten auch noch viele Tore erzielen. Beim Gastgeber hat man dann gesehen, dass die Kondition nachließ und wir so mehr Räume bekamen. Unterm Strich war es eine gute Leistung von uns, vor allem in der zweiten Hälfte. Grüße gehen raus an unseren erneut verletzten Spieler Jan Langer, komm schnell wieder!“

Ausblick: Am kommenden Sonntag startet der Ligabetrieb gegen den TuS Schwefe im heimischen Husarenstadion. Dort soll der erste Schritt für eine erfolgreiche Saison gemacht werden. Verzichtet werden muss vermutlich auf Jan, Stefano, Sebastian (alle verletzt) und Luca (Urlaub). In der nächsten Runde des Krombacher Kreispokals erwarten die Bremer vor heimischer Kulisse den Landesligisten SV Hilbeck.
   
   

unser Partner Polytan  

   

unser Partner Ruhrpur  

 Ruhrpur klein

   

Facebook  

   

Die aktuellsten "Husarennachrichten"  

Husarennachrichten2016

   
Unsere Homepage verwendet Cookies zur Bereitstellung von benutzerspezifischen Funktionen. Mit der Benutzung unserer Homepage erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookie einverstanden. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie im Menüpunkt: Datenschutz
Verstanden