Hauptmenü  

   

TuS Intern  

   
Großer Jubel herrschte auf Bremer Seite nach dem 2:1 Sieg im Topspiel gegen die SF Ostinghausen.

Ausgangslage: Im Topspiel des 7. Spieltags waren die SF Ostinghausen zu Gast im Husarenstadion. Im Duell 1. gegen 3. wollten die Bremer an die Leistung im Vorjahr anknüpfen (3:1) und den Gegnern Paroli bieten.

Personalien: Timo, Jan, Marius, Yannick und Lukas sind verletzt oder nicht spielberechtigt. Massimo und Sebastian helfen in der 2. aus.

Aufstellung: Nils, Andre B., Jann, Johannes, Jeremy, Stefano, Luca, Andre C., Kevin, Dominik, Bright – Kristof, Pascal, Aingkaran, Jordi

Spielbericht: Bei wunderbarem Fußballwetter mit ca. 25 Grad und strahlendem Sonnenschein begann das Spiel sehr ausgeglichen wobei die Husaren die Gästen zuerst das Spiel machen ließen und sich auf ein schnelles Umschaltspiel konzentrierten. Chancen gab es auf beiden Seiten: Auf Bremer Seite lenkte Nils mit einer tollen Parade einen gut getretenen Freistoß in letzter Sekunde an den Pfosten. Auf der anderen Seite ließ man einige gute Konterchancen oft zu überhastet liegen. Wie so oft in dieser Saison wurde es auch wieder bei eigenen Standards gefährlich. Andre B. traf nach schöner Ecke von Kevin mit dem Kopf zum Führungstreffer (25.) Das Spiel blieb bis zur Pause ausgeglichen. Mit dem Gang aus der Kabine begann die stärkste Phase der Gäste. Kurz nach Wiederanpfiff trafen die Sportfreunde nach guter Kombination zum dann auch verdienten Ausgleichstreffer. Die Bremer stellten sich aber nach 10 Minuten gut auf den Gegner ein und standen insgesamt ein Stück tiefer, was Wirkung zeigte. Hinten stand man stabiler und vorne konnte man sich einige gute Chancen erarbeiten. Nach sezierendem Pass von Crami tauchte Bright plötzlich freistehend vor dem Torwart auf und schob den Ball überlegt zum hoch umjubeltem 2:1 ein (70.) Nun war die Anspannung förmlich zu spüren. Kurz vor Schluss traf Stefano noch den Innenpfosten, der mit etwas Glück auch die Entscheidung hätte sein können. So war aber in den Schlussminuten nochmal höchste Konzentration in der Defensive gefragt. Nach letzten Zittersekunden war die Freude dann auch dementsprechend groß. Das Resultat sind wichtige Punkte, mit denen man oben an der Spitzengruppe Anschluss hält. Ein großes Dankeschön geht an die Zuschauer, die den Spielern in den letzten Minuten noch die nötige Kraft gegeben haben.

Stimmen: Jeremy Seibert: Wir sind alle froh über den Sieg gegen den Tabellenführer, das hat heute richtig Bock gemacht. Wir haben bis auf ein paar Ausnahmen das ganze Spiel über sehr diszipliniert verteidigt und waren perfekt eingestellt. Um gegen eine Topmannschaft gewinnen zu können, braucht man auch in einigen Situationen Glück, aber alles in allem war es ein Sieg, den wir uns auch verdient haben. Jetzt dürfen wir uns nur nicht darauf ausruhen und die Punkte in den nächsten Spielen wieder verschenken.

Ausblick: Am folgendem Sonntag wartet das nächste Topspiel auf die Husaren. Da geht es zum Tabellennachbarn aus Wickede, bei dem erneut eine starke Leistung nötig sein wird.
   
   

unser Partner Polytan  

   

unser Partner Ruhrpur  

 Ruhrpur klein

   

Facebook  

   

Die aktuellsten "Husarennachrichten"  

Husarennachrichten2016

   
Unsere Homepage verwendet Cookies zur Bereitstellung von benutzerspezifischen Funktionen. Mit der Benutzung unserer Homepage erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookie einverstanden. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie im Menüpunkt: Datenschutz