Hauptmenü  

   

TuS Intern  

   
Ausgangslage: Mit Germania Hovestadt wartete ein unangenehmer Gegner auf die Bremer, denn der Aufsteiger konnte schon gegen Büderich gewinnen und dem aktuellen Tabellenführer aus Sassendorf einen Punkt abtrotzen. Aufgrund schlechten Wetters wurde die Partie auf den Kunstrasenplatz verlegt, was eigentlich ein Vorteil für die Heimmannschaft sein sollte.

Personalien: Auf Lukas, Jan, Marius und Timo musste aufgrund von fehlender Spielgenehmigung oder Verletzung verzichtet werden. Pascal, Yannick und Sebastian unterstützen die Reserve beim ersten Heimsieg der Saison.

Aufstellung: Nils, Johannes, Jann, Aingkaran, Stefano, Luca, Andre B., Andre C., Dominik, Bright, Kevin– Kristof, Jeremy, Massimo

Spielbericht: Bei leichtem Regen begann das Spiel auf heimischen Kunstrasen und von Beginn an kam der Aufsteiger aus Hovestadt besser mit den Gegebenheiten zurecht. Die Anfangsphase gehörte dem Gast und so konnte es passieren, dass Hovestadt durch einen unhaltbaren Distanzschuss in denrechten Winkel in der 19. Minute in Führung ging. In der Folge konnte sich Nils noch ein paar Malauszeichnen, ehe eine durchwachsene erste Halbzeit ohne weitere nennenswerte Szenen ihr Ende
fand. In der zweiten Hälfte wollte man es besser machen und kam wie ausgewechselt aus der Kabine. Man baute langsam Druck auf und nach einer Flanke von Kevin fand der Ball in Bright einen Abnehmer, der den Ball ins Tor köpfte (49.). Bei sich bessernden Platzverhältnissen fand man immer
besser ins Spiel und nach starker Einzelleistung von Dominik, der nur durch ein Foul im gegnerischen Sechzehner zu stoppen war, verwandelte Jann den fälligen Strafstoß in gewohnt sicherer Manier zum 2:1 (57.). Mit dem Doppelschlag von Kevin (71., 74.) wurden dann die Weichen endgültig auf Sieg gestellt. Den Schlusspunkt setzte Massimo mit dem 5:1. In der Folge hätte man durchaus noch höher gewinnen können, aber erfolgversprechende Chancen konnten nicht mehr genutzt werden. So endete das Spiel mit 5:1 und man konnte auch das fünfte Ligaheimspiel in Folge für sich entscheiden.

Ausblick: Bereits am Sonntag geht es direkt weiter mit dem Ligabetrieb und man ist zu Gast beim Tabellenzehnten aus Büderich. Besondere Brisanz erhält das Duell dadurch, dass es dem TuS gelingen könnte den aktuellen Tabellenführer Sassendorf auf Platz zwei zu verweisen, da diese einen spielfreien Sonntag vor sich haben. Jedoch gilt es dabei eine ähnliche Leistung abzurufen wie in der zweiten Hälfte gegen Hovestadt.
   
   

unser Partner Polytan  

   

unser Partner Ruhrpur  

 Ruhrpur klein

   

Facebook  

   

Die aktuellsten "Husarennachrichten"  

Husarennachrichten2016

   
Unsere Homepage verwendet Cookies zur Bereitstellung von benutzerspezifischen Funktionen. Mit der Benutzung unserer Homepage erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookie einverstanden. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie im Menüpunkt: Datenschutz
Verstanden