Hauptmenü  

   

TuS Intern  

   
Im Duell gegen BW Büderich kam man am Sonntag nicht über ein 2:2 Remis hinaus.

Ausgangslage: Am 10. Spieltag fuhr man nach Büderich. Diese liegen weit hinter ihren Erwartungen zurück und wollen zeigen, dass man mit der Spitzengruppe mithalten kann. Auf Bremer Seite besteht erstmals die Möglichkeit, die an diesen Spieltag spielfreien Sassendorfer zu überholen, und die Tabellenspitze zu übernehmen.

Personalien: Timo, Jan, Marius, Pascal, Aingkaran, Jordi und Lukas sind verletzt, erkrankt oder nicht spielberechtigt.

Aufstellung: Nils, Andre B., Jann, Johannes, Jeremy, Stefano, Luca, Andre C., Kevin, Dominik, Bright – Kristof, Massimo, Yannick, Sebastian

Spielbericht: Auf neuem Büdericher Kunstrasenplatz legten die Husaren fulminant los. Den Bremern war anzumerken, dass sie die 3 Punkte unbedingt wollten. Schnelles Spiel über die Flügel und schon stand Luca freistehend vor dem Tor und schob ein. (2.) Damit waren die Gäste noch nicht zufrieden und man spielte weiter konzentriert. 10 Minuten später war es dann wieder Luca, der vollkommen frei vor dem Tor auftauchte – dieses Mal jedoch fand der Ball den Weg ins Tor leider nicht. Ab der 30. Minute ließen die Bremer etwas nach und Büderich kam immer mehr ins Spiel. Plötzlich fehlte die Entschlossenheit auf Seite der Gäste und das nutzte die Heimmannschaft prompt und glich aus. (44.) So ging es mit einem ärgerlichem Remis in die Pause. In der 2. Halbzeit entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Die Husaren nutzten ihre zur 2:1 Führung nach einem gut ausgespielten Konter erneut durch Luca. (62.) Danach passierte lange Zeit nichts und es schien als würde der Gast aus Bremen die 3 Punkte mit nach Hause nehmen. Ein Konter der Büdericher zerstörte diesen Gedanken jedoch. Nach einem eigenen Freistoß schaltete man zu inkonsequent um und nach einem Foul von Massimo entschied der Schiedsrichter auf Freistoß und Rot. Den Freistoß verwandelten die Büdericher direkt: 2:2. (77.) Nun ließen sich die Bremer mit 10 Mann insgesamt ein wenig hinten reindrängen und beschränkte sich auf Konter. Diese Phase war aber nur von kurzer Dauer. Die Büdericher dezimierten sich nämlich nach einem völlig übertriebenen und unnötigen Foul an der Mittellinie an Stefano selber und sahen auch Rot. An dieser Stelle Gute Besserung! Nun war der Wille bei den Gästen zurückgekehrt und man sagte sich: „Jetzt erst Recht!“. Dies kam aber ein wenig zu spät und die Zeit reichte nicht mehr aus, um aus den letzten Minuten noch Profit zu schlagen. So steht man nach dem ersten Saisondrittel punktgleich auf Platz 1 der Tabelle, was vor der Saison höchstwahrscheinlich jeder sofort unterschrieben hätte.

Ausblick: Am nächsten Sonntag empfangen wir die Reserve des Spielvereins Westfalia aus Soest. Dort heißt es wieder eine konzentrierte Leistung abzuliefern, damit die 3 Punkte in Bremen bleiben.
   
   

unser Partner Polytan  

   

unser Partner Ruhrpur  

 Ruhrpur klein

   

Facebook  

   

Die aktuellsten "Husarennachrichten"  

Husarennachrichten2016

   
Unsere Homepage verwendet Cookies zur Bereitstellung von benutzerspezifischen Funktionen. Mit der Benutzung unserer Homepage erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookie einverstanden. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie im Menüpunkt: Datenschutz
Verstanden