Hauptmenü  

   

TuS Intern  

   
Mit einem 6:2 Auswärtserfolg in Welver melden sich die Bremer zurück in der Liga und fahren verdient 3 Punkte ein.

Ausgangslage:
Nach 3 sieglosen Spielen in Serie wollen die Bremer sich nun endlich für Ihre Anstrengungen selbst belohnen.

Personalien:
Lukas, Jan S., Massimo und Dominik sind weiterhin verletzt oder angeschlagen. Jordi ist verhindert. Timo, Yannick und Niklas helfen in der 2. aus.

Aufstellung:
Nils - Kristof, David, Marcello, Jeremy - Stefano, Johannes, Luca, Manuel, Kevin – Bright
Niklas, Tugay, Emre, Nico, Jan L.

Spielbericht:
Die Folgen der Nullnummer vergangene Woche gegen Büderich war den Bremern bei regnerischem Wetter zu Beginn stark anzumerken. Erleichterung herrschte daraufhin, als Kevin sich aus 25 Metern ein Herz fasste, den Torwart überraschte, und somit auf 1:0 stellte (9.). Doch Sicherheit gab dies anscheinend wenig, aufgrund dessen das Heimteam nun mehr Druck erzeugte und sich einige Chancen erspielte. So fiel der Ausgleich nicht unverdient (28.). Danach übernahmen die Husaren wieder das Ruder und wurden stärker. Nach schöner Kombination über Kevin und Johannes brachte Luca aus kurzer Distanz das Leder im Tor unter (40.). Somit ging es mit einer 2:1 Führung in die Halbzeitpause.
Der zweite Abschnitt begann wieder mit einer kleinen Drangphase der Hausherren, die durch Manuel aber ein schnelles Ende fand, der die Führung auf 3:1 ausbaute (56.). 6 Minuten später durfte nun auch Bright wieder treffen, der den Torwart gekonnt wie auch gewollt mit einem sehenswerten Heber überwandt (62.). Den wahrscheinlich schönsten Spielzug des Tages sahen die Zuschauer als Luca Kevin über außen auf die Reise schickte und dieser eine scharfe Flanke vor das Tor der Heimmannschaft brachte, die Manuel nur noch einschieben musste (73.). Kurz vor Schluss durften nach Unachtsamkeiten in der Abwehr auch die Welveraner noch einmal treffen (84.). Nach dem Motto „Das Beste kommt zum Schluss“, traf Jan Langer mit dem schönsten Tor der Partie und einem unhaltbaren Weitschuss aus 25 Meter in den Winkel zum 6:2 Endstand (89.).

Dies war der Schlusspunkt einer Partie, die für die Zuschauer diesen verregneten Sonntag sehr unterhaltsam gestaltete. Für die Mannschaft dagegen ein kleiner Befreiungsschlag, welcher im Hinblick auf das anstehende Pokalspiel wieder Selbstvertrauen gibt.

Ausblick:
Nun wird voller Fokus auf die Pokalpartie am Freitag gegen den Bezirksligisten Westfalia Soest gelegt, dem man alles abverlangen will. Das Ziel wird sein die nächste Runde zu erreichen.

Dazu ist eure Unterstützung am Platz gefragt!

Anstoß ist um 19:00 in Bremen.
   
   

unser Partner Polytan  

   

unser Partner Ruhrpur  

 Ruhrpur klein

   
   

Die aktuellsten "Husarennachrichten"  

Husarennachrichten2016

   
Unsere Homepage verwendet Cookies zur Bereitstellung von benutzerspezifischen Funktionen. Mit der Benutzung unserer Homepage erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookie einverstanden. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie im Menüpunkt: Datenschutz