Hauptmenü  

   

TuS Intern  

   

Im anspruchsvollen Auftaktprogramm gewinnt die Erste beim Aufstiegsfavoriten BV Bad Sassendorf mit 3:1

Ausgangslage:
Nach 2 Spielen stehen die Husaren punktgleich mit Lippetal und Niederense an der Spitze der Tabelle. Das Selbstbewusstsein und der Schwung der letzten Wochen soll mit in das Spitzenspiel genommen werden.

Personalien:
Jan S., Danny, Nico und Tugay sind im Urlaub oder privat verhindert. Massimo, Dominik, Jeremy und Oli sind verletzt oder fallen krankheitsbedingt aus.

Aufstellung:
Norik - Niklas, Johannes, David, Luca – Stanley, Lennart, Stefano, Manuel - Kevin, Bright
Lutz, Lukas J., Lukas V., Emre, 

Spielbericht:
Im Vergleich zum Spiel gegen Soest in der Vorwoche rücken lediglich Niklas für Dominik und Stefano für Andre ins Team.
Die Gastgeber aus Sassendorf kamen besser ins Spiel. So dauerte es keine 9 Minuten, bis bei einem Eckball die fehlende Zuordnung zum 0:1 ausgenutzt werden konnte. Der Gegentreffer sorgte jedoch dafür, dass die Husaren nun wach wurden und besser ins Spiel fanden. Sassendorf bediente sich vieler unfairer Mittel, um Angriffe tatktisch bereits im Mittelfeld zu unterbinden, was anhand von 5 gelben Karten bereits in der ersten Hälfte ersichtlich wurde. Nach einem hohen Ball in den Strafraum erwischte Bright diesen einen Tick eher als der Torwart, und die beiden prallten anschließend zusammen. Den vermeintlich fälligen Elfmeter gab es jedoch nicht, was aus Bremer Sicht folgenlos blieb: Der scharf geschossene anschließende Eckball prallte von einem Sassendorfer Fuß zum 1:1 ins eigene Tor. Auch in der Folge besaß man bessere Tormöglichkeiten, es dauerte jedoch bis kurz vor der Halbzeitpause, ehe Stanley einen von Luca schnell ausgeführten Freistoß im Mittelfeld von der Strafraumkante im langen Eck unterbringen konnte.

Nun galt es, die Anfangsminuten des letzten Durchgangs nicht wie in Halbzeit zwei wieder zu verschlafen. Dies gelang sehr Erfolgreich, denn keine halbe Zeigerumdrehung später netzte Flügelflitzer Stanley, nachdem Stefano mit einem sehenswerten Zuspiel über die Abwehr vorgelegt hatte, zum 3:1 ein. In der Folge beschränkte man sich auf das Kontern aus einer tiefstehenden Abwehr. Es boten sich durchaus noch Chancen, welche jedoch nicht konsequent genug ausgespielt werden konnten. Die Sassendorfer hingegen rannen vergeblich gegen die sattelfeste Hintermannschaft um Torwart Norik, Johannes, David, Luca und Niklas an, ohne sich nennenswerte Möglichkeiten herauszuspielen. So blieb es beim 3:1.
Insgesamt gesehen geht der Sieg durchaus in Ordnung, die Kurortler besaßen zwar mehr vom Spiel, das Chancenplus hatten jedoch die Gäste aus Bremen zu verzeichnen. 


Ausblick:
So geht es mit 9 Punkten und 10:3 Toren in die erste Derbywoche gegen Höingen. Anzumerken ist, dass man bislang immer noch kein Tor aus dem Spiel heraus kassieren musste. 

Anstoß ist um 15:00 Uhr in Bremen

Kommt uns unterstützen!

   
   

unser Partner Polytan  

   

unser Partner Ruhrpur  

 Ruhrpur klein

   
   

Die aktuellsten "Husarennachrichten"  

Husarennachrichten2016

   
Unsere Homepage verwendet Cookies zur Bereitstellung von benutzerspezifischen Funktionen. Mit der Benutzung unserer Homepage erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookie einverstanden. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie im Menüpunkt: Datenschutz