Hauptmenü  

   

TuS Intern  

   
180304Ausgangslage:

Den Freitag vor dem Spiel verbrachte die Reserve in der Soester Zwiebel um sich standesgemäß auf das Derby vorzubereiten.
Niederense holte im letzten Spiel einen Punkt gegen den Tabellen zweiten aus Weslarn. Unsere Reserve wollte nach drei Unentschieden wieder dreifach Punkten.

Personalsituation:

Gleich sieben Spieler fehlten Krankheits- & Verletzungsbedingt. Philipp Lehmann, Oli P. (Flugzeuge im Bauch), Niklas Günter, Marius Müller, Marcello Giannotto, Marc Schirp und Basti Henkel meldeten sich vor dem Spiel ab.



Spielbericht:

Von Anfang an ging es auf beiden Seiten sehr kämpferisch zu. In der ersten Viertelstunde gab es wenig Torraumszenen. Die erste Chance wurde in der 19. Minute direkt in ein Tor umgewandelt. Eine Flanke über die rechte Seite, wurde vom Niederenser Verteidiger unterlaufen und Marco Salerno hob in Folge, den Ball sehr sehenswert über den Niederenser Torwart in die lange Ecke des Tores. Kurz darauf sollte es die nächste Großchance für den TuS Bremen geben. Schiedsrichter Tigli entschied auf Rückpass zum Torwart und ein indirekter Freistoß folgte. Jan Schandel tickte den Ball an und wiederum Salerno setzte den Ball knapp zwei Meter über das Tor (aus vier Metern Entfernung).
In der zweiten Halbzeit fand das Spielgeschehen meist nur noch in der Niederenser Hälfte statt. In der 52. Minute entschied der Schiedrichter auf den Elfmeterpunkt. Jan Marvin Schandel verwandelte sicher zum 2:0. 120 Sekunden später erhöhte Philipp Doffinè nach schöner Vorarbeit von Dennis Schönberger auf 3:0. Bright Nkeni Eboagwu machte mit seinem Treffer zum 4:0 nach Vorarbeit von Salerno das letzte Tor in diesem Spiel.

Aufstellung:

1. Degirmencioglu, T.
2. Seibert
3. Weber, D. (C)
4. Fitze
5. Schandel
6. Doffine
7. Cramer
8. Schönberger
9. Salerno
10. Weber, T.
11. Eboagwu
------------------------
12. Schiebener
13. Vonnahme
14. Papenheim
15. Busemann
16. Urner, C.
17. Floret, H.

Ausblick:

Am kommenden Sonntag geht es zum Auswärtsspiel nach Lippetal. Dort sollen die nächsten drei Punkte im Kampf um den Aufstieg eingefahren werden.
   
   

unser Partner Polytan  

   

unser Partner Ruhrpur  

 Ruhrpur klein

   

Facebook  

   

Die aktuellsten "Husarennachrichten"  

Husarennachrichten2016