Hauptmenü  

   

TuS Intern  

   


Mit einer 2:3 (0:2) Niederlage gegen die SpVg. Möhnesee II endete für den TuS Bremen II die Generalprobe vor dem Saisonstart in einer Woche an gleicher Stelle.

Die auf mehreren zentralen Positionen veränderte Mannschaft begann couragiert, musste allerdings durch die drohenden Verletzungen von Nico Schiebener und Hendrik Floret frühzeitig wechseln. Im Anschluss daran verloren die Husaren zusehends die Kontrolle über das Spiel und gerieten nach 35 Minuten mit 0:1 in Rückstand. Stellvertretend für die Endphase der ersten Halbzeit war die Notbremse von „Prakti“, die leider mit Rot geahndet wurde. Der folgende Elfer ging auch noch rein und so stand es zur Pause 0:2.

 

In Durchgang zwei zeigten sich die Bremer dann von ihrer richtigen Seite. Mit 10 Mann und einer gehörigen Portion Ehrgeiz im Bauch wurde die Zweikampfquote besser und der läuferische Einsatz war mannschaftsübergreifend sehr gut. Nico Schiebener nutzte die zunehmende Überlegenheit zum 1:2 Anschlusstreffer in der 60 Minute. Als in der 82. Minute das 1:3 fiel, dachte jeder an eine Vorentscheidung. Dem war aber nicht so: Wir haben in der Abwehr auf 1 gegen 1 umgestellt und sind mit zwei Positionen nach vorne gerückt. In der 86. Minute konnte der zweikampfstarke Jan Schandel nur durch ein Foul im Sechzehner gestoppt werden. Der Elfmeter war eine Aufgabe für Kapitän Jeremy Seibert, der souverän auf 2:3 verkürzte. Die letzten Bremer Angriffe wurden leider nicht mehr belohnt, so dass es beim Abpfiff auch 2:3 stand.

   
   

unser Partner Polytan  

   

unser Partner Ruhrpur  

 Ruhrpur klein

   
   

Die aktuellsten "Husarennachrichten"  

Husarennachrichten2016

   
Unsere Homepage verwendet Cookies zur Bereitstellung von benutzerspezifischen Funktionen. Mit der Benutzung unserer Homepage erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookie einverstanden. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie im Menüpunkt: Datenschutz