Hauptmenü  

   

TuS Intern  

   

Am Samstag, den 15.11.2014 nahm unsere U7 an der Kreishallenrunde in Bad Sassendorf teil.

Für die „minikickers“ ist es ja immer etwas besonderes, wenn sie endlich mal Kabinenluft schnuppern können und Gemeinsam im grünen Trikot auflaufen!

Da sich die Mannschaft aus Oestinghausen kurzfristig abgemeldet hatte blieben uns leider nur 3 Spiele. Angetreten waren wir mit 10 Kindern,

Im ersten Spiel erwartete uns die Spielvereinigung Möhnesee. Nach kurzem Abtasten der beiden Mannschaften kam es in der zweiten Minute zur ersten Chance für Möhnesee, doch Torwart Bennet Marschner und der Pfosten konnten den Gegentreffer verhindern. In den Strafräumen kam es danach zu viel Bewegung allerdings ohne echte Torchancen. Die Erste für den TUS Bremen hatte Steven Ceiler in der 6. Minute , der das Tor leider knapp verfehlte. Nur eine Minute später war es wieder Steven der mit Laurin Sondermann eine Doppelchance hatte, diese aber leider nicht nutzen konnten. So blieb es beim 0:0.

 

Im zweiten Spiel war Preußen Werl der Gegner. Unsere Mannschaft wurde einmal durchgewechselt, so dass jedes Kind mal von Anfang an spielen konnte.

Nach stürmischer Anfangsphase konnten wir dann zum ersten mal jubeln. In der 3. Minute schloss Jannis Blume einen Alleingang mit einem präzisen Flachschuss ins Tor ab. Der Jubel war groß und die mitgereisten Eltern aus dem Häuschen. Danach kamen die Werler stark nach vorne und hatten Chancen im Sekundentakt aber Torwart Bennet zeichnete sich ein ums andere Mal mit glänzenden Paraden aus. Wir konnten dem Druck standhalten und hatten durch Konter ebenfalls gute Möglichkeiten, wussten diese aber nicht zu nutzen. Leider aber die Werler die gut zwei Minuten vor Schluss den Ausgleich erzielten. In der verbliebenen Zeit hatten beide Mannschaften noch die Möglichkeit das Spiel zu gewinnen, letztlich blieb es aber beim leistungsgerechten 1:1.

 

Der letzte Gegner war der Tus Wickede. Von Anfang an wollten wir doch noch einen Sieg und das merkte man schon in den ersten Spielminuten. Bereits die erste Chance wurde durch Thorben Klenter in der zweiten Minute zur Führung genutzt. Auch im weiteren Verlauf blieben wir spielbestimmend. Weitere Chancen ergaben sich, wurden aber leider nicht genutzt, sodass ein altes Sprichwort mit den vergebenen Chancen eintrat, und die Wickeder in der letzten Minute den Ausgleich zum 1:1 erzielen konnten.

Aber auch ohne Sieg hat es allen Kindern und auch den mitgereisten Eltern Spaß gemacht, und das ist nach wie vor das Wichtigste.

 Sassendorf_15.11.14

Spieler:

Bennet Marschner, Marius Schrage, Steven Ceiler, Jan Otterstedde, Thorben Klenter, Tobias Bahne, Jannis Blume, Linus Heyn, Philipp Langolf, Laurin Sondermann

   
   

unser Partner Ruhrpur  

 Ruhrpur klein

   

unser Partner  

   

Facebook  

   

Die aktuellsten "Husarennachrichten"  

Husarennachrichten2016