TuS Intern  

   
Der Zug nähert sich beim Flutlichtspiel der Höchstgeschwindigkeit von 250 km/h.
Am fünten Spieltag der Saison waren die Bremer Damen zu Gast beim SuS Störmede.

Beide Mannschaften hatten einer Verschiebung zugestimmt und waren nun endlich froh aufeinander zu treffen.

Die Bremerinnen waren von Anfang an dominierend. In der 10. Minute war es dann Laura Salerno, die den Foulelfmeter an Jana Bankamp verwandelte. In den nächsten Minuten waren die Bremer immer wieder dabei sich Torchancen zu erarbeiten und so war es Louisa Busemann, die in der 24. Minute die Führung auf 2:0 ausbaute. Dies weckte die Störmeder Damen, diese drehten danach auf und die Partie fand daraufhin auf Augenhöhe statt, zu diesem Zeitpunkt machten die Bremer Damen es sich schwer, indem nicht mehr die einfachen Doppelpässe gespielt wurden. So war es Trainer Jörg Ladkau, der in der Halbzeit an die Mannschafft appellierte, dass die ersten 15 Minuten der zweiten Halbzeit entscheidend sein werden.
Nach der Halbzeit haben die Störmeder Damen alles gegeben, sind jedoch an der endlich zurück gekehrten Torfrau Carla Bittis gescheitert. In der 61. Minute war es dann erneut Laura Salerno die sich durch ein Doppelpassspiel in der Mitte nach vorne gearbeitet hat und im Anschluss durch einen Alleingang auf 3:0 erhöhte.

Das nächste Spiel findet bereits am 02. Oktober in Welver statt. Anstoß ist um 15 Uhr.
Wir freuen uns über jeden Zuschauer, der auf den Zug aufspringen möchte.
   
   

Husaren-App  

Für iOS und Android

qr app

   

Husarennachrichten  

   

Dein Team live  

   

Unser Partner  

Polytan klein
   
   
Unsere Homepage verwendet Cookies zur Bereitstellung von benutzerspezifischen Funktionen. Mit der Benutzung unserer Homepage erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookie einverstanden. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie im Menüpunkt: Datenschutz