TuS Intern  

   

Nach der 3-wöchigen Corona Pause warteten am Freitag der Höinger SV, sowie am Sonntag die Matrosen aus Möhnesee auf die Erste Mannschaft.

Höinger SV : TuS Bremen                 2:1

Ausgangslage:
Nach der ersten Niederlage des Jahres gegen Sassendorf und der folgenden Corona Zwangspause will die Erste wieder angreifen und unbedingt im Derby gewinnen.

Personalien:
Jan L. und Jan S. sind privat verhindert. Dominik ist verletzt. Nico fällt krankheitsbedingt aus. Stefano ist gesperrt. David Solga hilft netterweise aus.

Aufstellung:
Norik - Niklas, David W., Johannes, Jeremy - Stanley, David S., Luca, Manuel – Lennart, Bright
Lukas V., Lukas J., Tugay, Emre, Kevin, Oli, Massimo, Mergim

Spielbericht:
Zu Beginn merkte man den Bremern die fehlende Spielpraxis deutlich an. Nach vorne funktionierte nicht viel, lediglich ein Angriff wurde zu Ende gespielt, und durch Luca direkt zur 1:0 Führung verwertet. Das Spiel blieb jedoch fahrig, wobei die Husaren noch mehr vom Spiel hatten und das Spiel weitgehend beherrschten. In der zweiten Halbzeit wurde konzentrierter nach vorne gespielt. Nach einigen vergebenen Chancen erhöhte Bright auf 2:0 nach schöner Einzelaktion. Statt den Ball nun laufen zu lassen und das Spiel zu entscheiden ließen die Bremer nun jedoch etwas nach und die Höinger kamen besser ins Spiel, was mit Sicherheit auch an der 3-wöchigen Corona Pause und den nachlassenden Kräften lag. Die Husaren verteidigten mit allem was sie hatten und ließen nur den Anschlusstreffer zu.

Damit fährt man wichtige 3 Punkte im Kampf um die Tabellenspitze ein.

 

Spvg Möhnesee : TuS Bremen           1:1          

Personalien:
Jan S. ist privat verhindert. Dominik ist verletzt. Nico fällt krankheitsbedingt aus. Stefano ist gesperrt. André B. hilft netterweise aus.

Aufstellung:
Norik - Niklas, David W., Johannes, Luca – Stanley, André B., Lennart, Manuel – Mergim, Bright
Lukas V., Lukas J., Tugay, Emre, Oli, Massimo, Jeremy

Spielbericht:
Am Sonntag reiste man zu den Matrosen aus Möhnesee, die sich in der unteren Tabellenhälfte befinden, womit man die 3 Punkte unbedingt mit nach Hause nehmen wollte. Jedoch merkte man den Husaren von Beginn an an, dass das Derby keine 48 Stunden vergangen war. Im vorderen Drittel fehlte die Spritzigkeit und die nötige Genauigkeit beim letzten Pass. Außer ein paar Distanzschüssen und Halbchancen passierte in der ersten Halbzeit nichts. Die zweite Halbzeit verlief ähnlich, so war es kein Wunder, dass die Führung durch eine Standardsituation fiel, als Johannes nach Ecke von Stanley einköpfte. Das Spiel blieb weiter hektisch und je länger das Spiel dauerte, umso mehr Spielanteile bekamen die Matrosen. In der 82. Minute fiel der Ausgleich damit nicht unbedingt überraschend. Als das Spiel schon so gut wie gelaufen war verdrehte Emre äußerst unglücklich sein Knie und blieb am Boden liegen. Infolgedessen wurde das Spiel mit Zustimmung beider Kapitäne abgepfiffen. In diesem Zuge wünschen wir von der gesamten Mannschaft eine gute Besserung!

Mit diesem Remis steht der TuS nun Punkt-, sowie Spielgleich mit dem SC Lippetal auf dem ersten Platz der A-Kreisliga, wobei das Spiel gegeneinander noch aussteht..

Ausblick:
In der nächsten Woche heißt es die Kräftereserven wieder aufzufüllen und gegen die Reserve des RW Westönnen am nächsten Sonntag wieder einen Sieg einzufahren.

Anstoß ist um 15 Uhr.

Wir brauchen eure Unterstützung!

   
   

Husaren-App  

Für iOS und Android

qr app

   

Aktueller Husaren-Teamkatalog  

Aktueller Teamkatalog

   

Husarennachrichten  

   

Dein Team live  

   

Unser Partner  

Polytan klein
   
   
Unsere Homepage verwendet Cookies zur Bereitstellung von benutzerspezifischen Funktionen. Mit der Benutzung unserer Homepage erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookie einverstanden. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie im Menüpunkt: Datenschutz