TuS Intern  

   

Nach einem 0:0 in Lippetal hat die erste Mannschaft mit einem Punkt Vorsprung bei zwei ausstehenden Spielen alle Karten selbst in der Hand.

Ausgangslage:
Im Showdown am drittletzten Spieltag ist die erste Mannschaft beim SC Lippetal zu Gast, der sich mit einem Punkt weniger auf dem 2. Platz immer noch Hoffnungen auf den Aufstieg machen kann. Die Husaren können derweil nach einem Sieg den Aufstieg bereits am vorletzten Spieltag beim heimischen Sportfest klarmachen.

Personalien:
Nico und Jan S. sind privat verhindert. Dominik, Lutz, Kevin, Oli und Massimo sind verletzt oder fallen krankheitsbedingt aus. Von den alten Herren steht das Dreiergespann aus den beiden Andre's sowie Oliver Gabriel zur Verfügung.

Aufstellung:
Norik - Niklas, David W., Johannes, Jeremy – Stanley, Andre C., Lennart, Stefano, Manuel - Bright

Lukas V., Lukas J., Oliver G., Andre B., Tugay

Spielbericht:

In einer vergleichsweise defensiven 4-3-3 Formation traten die Husaren vor gut 400 Zuschauern in Lippetal nun endlich an. Das im Vorfeld heiß herbeigesehnte Topspiel versprach zunächst jedoch nicht, was die Fans sich erhofften. Das Spiel war zunächst von gegenseitigem Respekt geprägt, zu Groß war die Angst vor dem alles entscheidenden Fehler. Man stand hinten Kompakt, ließ in der ersten Hälfte nur wenige bis garkeine klare Torchance zu. Dies war vor allem Niklas "Borki" Bork geschuldet, dem es gelang, einen der gegnerischen Flügespieler, sicherlich einer der Ligabesten, nahezu komplett aus dem Spiel zu nehmen. Auch die Innenverteidigung um David und Johannes agierte gewohnt souverän und ruhig. Davor arbeiteten die Mittelfeldmotoren Stefano und Andre C. unermüdlich und fingen zahlreiche Angriffsversuche ab, auch wenn die Gastgeber aus dem Lippetal vor allem mit langen Bällen zu agieren versuchten. Durchaus boten sich gute Chancen, so verfehlte ein Schlenzer aus Stanleys sonst sehr feinem Füßchens das Tor nur denkbar knapp, nachdem der Torwart einen langen Ball falsch einschätzte. Auch ein Freistoß, erneut von Stanley getreten, konnte erst in letzter Sekunde pariert werden.

Nach der Halbzeit drückten die Lippetaler nun etwas mehr aufs Gaspedal und das Spiel sollte nochmal an Dynamik aufnehmen. Doch die erste Torchance ließ einige Minuten auf sich warten. Bis in die Schlussphase hinein passierte nichts, doch nun entstand ein echter Krimi. Auf der einen Seite parierte Norik bei einer Dreifachchance bärenstark, auf der anderen Seite scheiterte Manuel im eins-gegen-eins am Torwart. Nun wurde es zu einem echten Schlagabtausch mit Großchancen auf beiden Seiten. Die Husaren Abwehr verteidigte leidenschaftlich und manchmal half die Latte aus. Doch selber hatte man mit Oli und Bright auch gute Chancen das Spiel für sich zu entscheiden.

Doch sollte an diesem Tag wohl kein Tor fallen, womit der Jubel bei den vielen mitgereisten Bremer Fans riesig war. Nun steht man 2 Spieltage vor Saisonende einen Punkt vor den Lippetalern und hat die Meisterschaft weiter in eigenen Händen.

Ausblick:
Am kommenden Wochenende empfängt man auf dem heimischen Sportfest den SuS Scheidingen. Schon am Samstag geht es um 13 Uhr mit der Jahreshauptversammlung los, im Laufe des Tages finden Jugendtreffs statt, und gegen Abend lässt man mit einem kleinen TuS Quiz und gemeinsamen Verweilen den Tag ausklingen.
Am Sonntag finden dann die Spiele der 2. und 1. Mannschaft statt.

Anstoß ist 13:00, beziehungsweise 15:00 Uhr.

Ihr seid herzlich eingeladen!

   
   

Husaren-App  

Für iOS und Android

qr app

   

Husarennachrichten  

   

Dein Team live  

   

Unser Partner  

Polytan klein
   
   
Unsere Homepage verwendet Cookies zur Bereitstellung von benutzerspezifischen Funktionen. Mit der Benutzung unserer Homepage erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookie einverstanden. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie im Menüpunkt: Datenschutz