Hauptmenü  

   

TuS Intern  

   

Durch einen am Ende deutlichen 7:0 in Welver holt sich die erste Mannschaft die Meisterschaft und steigt somit in die Bezirksliga auf.

Ausgangslage:
Am letzten Spieltag ist man in Welver zu Gast, wo man durch eigene Kraft mit einem Punkt Vorsprung die Meisterschaft klarmachen kann. Erneut sind dutzende Fans mitgereist und feuern die Mannschaft lautstark an.

Personalien:
Nico und Jan S. sind privat verhindert. Dominik, Kevin, Oli und Massimo sind verletzt oder fallen krankheitsbedingt aus. David Solga, Bitti und Crami helfen erneut aus und Lutz kehrt von seiner Verletzung zurück.

Aufstellung:
Norik - Niklas, David W., Johannes, Jeremy – Stanley, Luca, Lennart, Stefano, Manuel - Bright

Lukas V., Lukas J., Lutz, Andre B., Andre C., TugaySpielbericht:

Engagiert, aber nicht zielstrebig genug begannen die Husaren das Spiel. Aus einer Vielzahl an sich bietenden Tormöglichkeiten konnte zunächst kein Kapital geschlagen werden, sodass sich die Anfangsphase als sehr hektisch und spannend gestaltete. Über die gesamte Halbzeit war man zwar spielbestimmend, es dauerte jedoch bis zur 39 Minute, ehe ein von Lennart aufs Tor gebrachter Ball mit viel Glück über die Linie ging. Auf der Gegenseite hatten die Welveraner durchaus ebenfalls gute Chancen, mit 1:0 in Führung zu gehen. So blieb es zur Pause beim knappen Vorsprung. 

In der zweiten Halbzeit war man jedoch etwas energischer und nutzte die Torchancen zur eigenen Erleichterung deutlich effizienter. Bereits sieben Minuten nach dem Wiederanpfiff war es erneut Lennart, dem es gelang, einen vermeintlich harmlosen Schuss zum 2:0 verwandeln zu können, auch hier war wieder viel Mithilfe des Torwarts nötig. Nun schien der Knoten geplatzt zu sein, im Minutentakt erhöten 2x Bright und erneut Lennart auf 5:0. Stanley erhöhte mit dem sicherlich schönsten Tor des Tages auf 6:0 und Lutz setzte den entscheidenen Schlusspunkt zum 7:0. Mittlerweile waren von den vielköpfig mitgereisten Fans bereits Lieder angestimmt worden, und wenige Augenblicke nach dem Abpfiff musste Eren schon die erste Bierdusche über sich ergehen lassen.

Bis in die späten Morgenstunden wurde die Meisterschaft und der damit verbundenen Aufstieg ausgiebig im Vereinsheim gefeiert.

An dieser Stelle nochmal ein sehr herzliches Dankeschön an alle Freunde, Fans und Gönner, die uns über die gesamte Saison unterstützt haben. Ohne euch wär das alles sicherlich nicht Möglich gewesen und wir hoffe und freuen uns darauf, euch auch in der nächsten Saison wieder an unserer Seite zu haben.

Wir verabschieden uns somit in die Sommerpause und sehen euch hoffentlich beim anstehenden Schützenfest.

   
   

Husaren-App  

Für iOS und Android

qr app

   

Aktueller Husaren-Teamkatalog  

Aktueller Teamkatalog

   

Husarennachrichten  

   

Dein Team live  

   

Unser Partner  

Polytan klein
   
   
Unsere Homepage verwendet Cookies zur Bereitstellung von benutzerspezifischen Funktionen. Mit der Benutzung unserer Homepage erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookie einverstanden. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie im Menüpunkt: Datenschutz