TuS Intern  

   

Nach vier Niederlagen in Serie ist mit dem BC Eslohe der letztjährige Vizemeister, welcher ebenfalls weit hinter den Erwartungen spielt, zu Gast im Husarenstadion

Ausgangslage:
"Haste Schei*e am Schuh, haste Schei*e am Schuh" - Die erste Mannschaft spielt seit Wochen unter ihren Möglichkeiten. Doch Trainer und Mannschaft sind gewillt, zusammen aus diesem Loch zu kommen. Ähnlich ergeht es dem BC Eslohe, der die letzte Saison auf dem 2 Platz abgeschlossen hat.

Personalien:
Dominik, Niklas und Jeremy sind verletzt, nach dem Aufwärmen gesellt sich leider auch Chris dazu. Johannes und Valmir sind gesperrt oder privat verhindert.

Aufstellung:
Norik - Cetin, David, Tugay, Lutz – Manuel, Gereon, Lennart, Stanley – Mergim, Bright

Miguel, Lukas J., Kevin, Luca, Dennis

Spielbericht:
Beiden Mannschaften war die Verunsicherung in den Anfangsminuten deutlich anzusehen. Dies resultierte im frühen ersten Tor der Gastgeber, bereits nach zwei Spielminuten konnte Bright einen Stellungsfehler der Esloher mit seiner Schnelligkeit ausnutzen und den Torwart zum 1:0 überwinden. Nur wenige Augenblicke später verpasste Mergim freistehend auf 2:0 zu erhöhen. Dies war Manuel vorbehalten, der wieder einen Fehler der Gäste ausnutzen konnte. Doch auch die Führung konnte den Hausherren keine Ruhe im Spielaufbau geben, nur Dank Noriks herausragenden Fähigkeiten im 1vs1 konnte die Null zunächst gehalten werden. Die blau-weißen aus Eslohe hatten in der Zwischenzeit mehrere Chancen auf dem Fuß, unter anderem ein vermeintliches Freistoßtor, welches durch Tornahen Zuschauern auf Nachfrage als "klar drin" beschrieben wurde.

Nach dem Wiederanpfiff verflachte das Spiel zunächst, sollte zum Ende hin jedoch nochmal an Intensität gewinnen. Urlaubs-Rückkehrer Luca konnte einen Konter zum 3:0 vollenden und Stanley wiederum mit einer schnellen Umschaltaktion auf 4:0 erhöhen. Nach dem 4:1 Anschlusstreffer sowie einem von David verursachten und mit rot bestraftem Handelfmeter kamen die Esloher nochmal ran, Dennis gelang jedoch freistehend den alten Abstand wieder herzustellen, was auch den Endstand bedeutete.

Ausblick:
Am Sonntag steht das Spiel bei den Sportfreunden Birkelbach an, vielleicht gelingt es hier mit dem zurückgewonnenen Selbstvertrauen etwas zählbares mitzubringen.

Anstoß ist um 15 Uhr.

Wir brauchen eure Unterstützung!

   
   

Husaren-App  

Für iOS und Android

qr app

   

Husarennachrichten  

   

Dein Team live  

   

Unser Partner  

Polytan klein
   
   
Unsere Homepage verwendet Cookies zur Bereitstellung von benutzerspezifischen Funktionen. Mit der Benutzung unserer Homepage erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookie einverstanden. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie im Menüpunkt: Datenschutz