Hauptmenü  

   

TuS Intern  

   

Die Erste Mannschaft erleidet nach einer durchwachsenen Leistung den ersten Punktverlust der Saison.

Ausgangslage:
Nach dem glücklichen, aber letztlich nicht unverdienten 1:0 Erfolg über Büderich in der Vorwoche, sind die Husaren an der Sperrmauer beim SuS Günne zu Gast.

Personalien:
Neben den Langzeitverletzten fehlt Lutz. Lukas J., Tugay und Oliver helfen bei der besten Reserve der Welt aus.

Aufstellung:
Norik - Dominik, Johannes, David, Jeremy– Stanley, Lennart, Andre C., Manuel -
Emre, Bright

Lukas V, Jan S., Jan L., Massimo

Spielbericht:
Auf dem kleinen und, dank in der ersten Halbzeit tiefstehenden Sonne, schwierig zu bespielendem Platz entwickelte sich von Beginn an eine sehr hitzige Partie. So versuchten die Gastgeber früh Druck aufzubauen und das Bremer Aufbauspiel, welches von langen Bällen über die Abwehrreihe auf die schnellen Spitzen geprägt war, zu unterbinden. Nach kurzer Eingewöhnungsphase ergaben sich aussichtsreiche Chancen, doch es dauerte bis zur 35 Minute, ehe der Ball das erste mal im Günner Netz lag. Eine zu kurz geklärte Ecke konnte Stanley von der Sechzehnerkante per Volleyschuss im Tor unterbringen. Keine 5 Minuten später klingelte es zum zweiten Mal, nachdem Manuel von Emre per sezierendem Diagonalball freigespielt und Manuel auf Lennart querlegen konnte, der keine Mühe hatte, den Ball im so gut wie leeren Tor unterzubringen.

Mit der etwas komfortablen Führung kam man aus der Halbzeitpause und konnte nur selten an die erste Halbzeit anknüpfen. Wenige Vorstöße ließen die Präzision vermissen und allgemein beschränkte man sich eher aufs Verwalten und Verteidigen. In der 67 Minute konnten die Hausherren dann einen Torwartfehler während einer der zahlreichen Ecken ausnutzen und auf 1:2 verkürzen. 
Leider war dies kein Weckruf sondern ganz im Gegenteil bekamen die Günner im weiteren Verlauf noch stärker die Oberhand. So kam es wie es kommen musste: In der letzten Minute der Nachspielzeit gab der Unparteiische nach einem äußerst strittigen Foulspiel Freistoß, welcher lang auf den zweiten Pfosten segelte und, nachdem niemand für eine Rettungsaktion energisch genug in den Ball ging, von einem Günner Stürmer aufs Tor gebracht wurde. Norik war zwar aus Sicht der Husaren rechtzeitig zur Stelle, doch der Schiedsrichter entschied auf Tor - Ausgleich in der letzten Minute. 

Ausblick:
Die erste englische Woche steht auf dem Plan: bereits am Donnerstag geht es im vorgezogenen Kirmesspiel ins zweite Derby der Saison gegen Niederense. 

Anstoß ist um 19:00

Unterstützt uns dabei!

   
   

Dein Team live  

   

Aktueller Husaren-Teamkatalog  

Aktueller Teamkatalog

   

unser Partner Polytan  

   

unser Partner Ruhrpur  

 Ruhrpur klein

   
   
Unsere Homepage verwendet Cookies zur Bereitstellung von benutzerspezifischen Funktionen. Mit der Benutzung unserer Homepage erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookie einverstanden. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie im Menüpunkt: Datenschutz