Hauptmenü  

   

TuS Intern  

   

Im Topspiel muss die Erste Mannschaft eine schmerzhafte 1:2 Niederlage einstecken.

Ausgangslage:
Die Bremer erwarten im heimischen Husarenstadion den SC Lippetal zum Topspiel der Kreisliga-A nach zuletzt 12 Siegen in Serie.

Personalien:
Nico, Kevin und David sind privat verhindert. Außer den Langzeitverletzten Dominik, Luca, Jeremy und Stanley ist nur Emre erkrankt. André B. hilft netterweise aus.

Aufstellung:
Norik - André, Tugay, Johannes, Niklas – Massimo, Lennart, Stefano, Manuel – Lukas J., Bright
Lukas V., Lutz, Oli, Jan L., Jan S.

Spielbericht:
Nach dem vergangenen, spielfreien Wochenende gehen die Bremer ausgeruht und hochmotiviert ins 6-Punkte Spiel gegen die Gäste aus Herzfeld.

Wie man es aus früheren Duellen kannte, überließen die Herzfelder dem Heimteam zu Beginn das Spiel und beschränkten sich auf das Umschaltspiel. Jedoch ließ das Spiel der Husaren in der Offensive an Konzentration im letzten Drittel einiges vermissen und so kam man nur selten zu klaren Torchancen. Auf der anderen Seite konnten die Lippetaler teilweise Nadelstiche setzen. Doch fiel das 0:1 aus einer recht ungefährlichen Position als ein Stürmer der Gäste freigespielt wurde und aus mehr als spitzen Winkel ins kurze Eck traf. Die Husaren waren weiter feldüberlegen, verpassten aber ihre eigenen Chancen in Zählbares umzumünzen. So ging es mit einem 0:1 Rückstand in die Kabine.

Im zweiten Durchgang bot sich den Zuschauern das gleiche Bild: Die Heimmannschaft hatte weiter mehr vom Spiel, es fehlte jedoch immer der letzte Pass oder die Möglichkeit zum Abschluss wurde verpasst. So kam es wie es kommen musste und die Gäste trafen mit ihrer einzigen echten Torchance in Halbzeit 2 per direktem Freistoß aus 25 Metern unter die Latte. Nun liefen die Bremer noch höher an um den Anschlusstreffer zu erzwingen. Brights Treffer, nach äußerst schmeichelhaften 3 Minuten Nachspielzeit, lagen doch in der zweiten Halbzeit Spieler teilweise über mehrere Minuten am Boden, kam leider zu spät.

So muss die Erste Mannschaft Ihren ersten Punktverlust hinnehmen, nach einem Spiel was wie verhext schien. Schmerzlich scheint diese Niederlage doppelt, da mit Lippetal ein direkter Konkurrent wieder auf 5 Punkte Abstand heranrückt.

Ausblick:
Nichtsdestotrotz steht man immer noch punktgleich mit der Soester Reserve auf Platz 1 der Tabelle. Nun gilt es die verbleibenden 2 Spiele des Kalenderjahres 2021 erfolgreich zu gestalten und mit gutem Gefühl das Jahr zu Ende zu bringen.

Am kommenden Sonntag fährt man nach Scheidingen.

Anstoß ist um 14:30 Uhr.

Wir brauchen Eure Unterstützung!

   
   

Dein Team live  

   

Aktueller Husaren-Teamkatalog  

Aktueller Teamkatalog

   

unser Partner Polytan  

   

unser Partner Ruhrpur  

 Ruhrpur klein

   
   
Unsere Homepage verwendet Cookies zur Bereitstellung von benutzerspezifischen Funktionen. Mit der Benutzung unserer Homepage erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookie einverstanden. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie im Menüpunkt: Datenschutz