Hauptmenü  

   

TuS Intern  

   

Im letzten Spiel des Jahres 2021 gewinnt die Erste Mannschaft verdient mit 2:0 gegen den SV Welver im heimischen Husarenstadion.

Ausgangslage:
Nach dem klaren 5:2 Erfolg gegen Scheidingen vergangene Woche wollen die Bremer auch das letzte Spiel des Jahres für sich entscheiden und die erfolgreiche Hinrunde mit einem Sieg abschließen.

Personalien:
Nico, Jan S., Jan L., Lukas J. und David sind privat verhindert. Außer den langzeitverletzten Dominik, Luca, Jeremy und Stanley ist nur Manuel krank. André B. und Andre C. helfen netterweise aus. Lutz und Oli helfen bei der besten Reserve im wichtigen Spiel gegen Weslarn aus.

Aufstellung:
Norik - André, Tugay, Johannes, Niklas - Massimo, Lennart, Stefano, Andre C. - Kevin, Bright
Lukas V., Lutz, Oli, Emre

Spielbericht:
Da der amtierende Tabellenführer aus Soest am vorangegangenen Freitag in Büderich nicht über ein 1:1 Remis hinauskam, war allen klar, dass ein Sieg im Heimspiel gegen den SV Welver die Herbstmeisterschaft bedeuten würde.

Dementsprechend motiviert gingen die Husaren in das regnerische Heimspiel. Doch die Welveraner machten es den Bremern von Beginn an nicht leicht. So entwickelte sich die Partie anfänglich zu einem Mittelfeldgeplänkel. Die erste große Chance besaßen die Gäste, als ein Eckball nicht ausreichend geklärt werden konnte und der Pfosten die Husaren vor dem Rückstand bewahrte. In der Folge hatten die Husaren das Spiel wieder mehr in der Hand, konnten jedoch wie so häufig in den letzten Spielen im vorderen Drittel ihre Angriffe nicht in Zählbares verwerten. Bis in die Nachspielzeit der ersten Halbzeit blieb das auch so, doch dann tankte sich Bright über außen durch und legte überlegt auf Lennart ab, der nur noch einschieben musste (45.). So ging man immerhin noch mit einem guten Gefühl in die Halbzeitpause.

Nach der Unterbrechung drängten die Bremer nun immer mehr auf die Entscheidung, doch fehlte entweder die letzte Entschlossenheit oder der stark aufspielende Welveraner Torhüter verhinderte den erneuten Einschlag. In der Folge bekamen die Gäste wieder mehr Oberwasser, doch die beste Defensive der Liga machte ihrem Namen alle Ehre und hielt stand. Entschieden wurde das Spiel kurz vor Schluss mit einer verunglückten Flanke aus dem Halbfeld von Emre, die an Freund und Feind vorbei rauschte und im langen Eck landete (88.).

Mit diesem Sieg fahren die Husaren ihren 14. Sieg im 15. Spiel ein. Eine Ausbeute, die wohl vor der Saison niemand für möglich gehalten hätte und seinesgleichen sucht. Jedoch muss im neuen Jahr weiter hart gearbeitet werden, um diese Leistung zu bestätigen.

Die Erste Mannschaft wünscht eine schöne Adventszeit!

   
   

Dein Team live  

   

Aktueller Husaren-Teamkatalog  

Aktueller Teamkatalog

   

unser Partner Polytan  

   

unser Partner Ruhrpur  

 Ruhrpur klein

   
   
Unsere Homepage verwendet Cookies zur Bereitstellung von benutzerspezifischen Funktionen. Mit der Benutzung unserer Homepage erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookie einverstanden. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie im Menüpunkt: Datenschutz