Hauptmenü  

   

TuS Intern  

   

Nach einem 0:1 Rückstand dreht die Erste Mannschaft das Spiel und gewinnt mit einem knappen 2:1 gegen kämpfende Günner.

Ausgangslage:
Nach dem 3:1 Erfolg an Ostermontag will man gegen den sehr ambitionierten Gast vom Möhnesee seine Siegesserie ausbauen und weitere 3 Punkte einfahren.

Personalien:
Nico, Oli, Luca und Jan S. sind privat verhindert. Dominik, Lutz und Massimo sind verletzt.

Aufstellung:
Lukas V. - Niklas, David, Tugay, Jeremy – Lukas J., Johannes, Lennart, Manuel – Mergim, Bright

Norik, Stanley, Kevin, Stefano, Jan L.

Spielbericht:
Bei bestem Fußballwetter und das erste Mal im Jahr 2022 auf Naturrasen spielend, begannen die Husaren konzentriert. Der Ball lief gut in den eigenen Reihen und man erspielte sich über die linke Seite die erste Großchance, diese ließ Mergim aber aus gut 6 Metern liegen. Ab da wurde das Offensivspiel der Bremer von den Gästen aber gut verteidigt und die Husaren fanden kaum noch Lösungen, dabei beschränkten sich die Günner meist nur auf Kontermöglichkeiten. Eine dieser wurden mit der ersten Chance sofort zum 1:0 verwertet (39.). So ging es für die Bremer mit einem Rückstand in die Kabine.

Nach der Pause wollte man ein anderes Gesicht zeigen und mit mehr Zug und Tempo nach vorne agieren, was auch umgesetzt wurde. Man drängte die Gäste nun dauerhaft in die eigene Hälfte und baute eine Art Dauerdruck auf. Doch fiel der Ausgleich wie so oft schon durch eine Standardsituation. Kevin zirkelte einen Freistoß aus dem Halbfeld an den langen Pfosten, dort tauchte Johannes auf und legte den Ball gegen die Laufrichtung des Torwarts in die lange Ecke zum 1:1 (50.). Nun wollten die Bremer das Spiel komplett drehen und man investierte noch mehr in die Offensive. Doch fehlte oft das Spielglück oder es wurde die falsche Entscheidung getroffen. So dauerte es bis zur 84. Minute, als Kevin sich ein Herz fasste und aus 20 Metern flach in die lange Ecke traf, der Jubel bei den Zuschauern war dementsprechend groß. In den verbleibenden Minuten ergaben sich noch einige Konterchancen, die teils fahrlässig liegen gelassen wurden.

Doch eine echte Tormöglichkeit verzeichneten die Gäste nicht mehr, womit die Husaren ihren nächsten Dreier verbuchen können und alleiniger Tabellenführer bleiben.

Ausblick:
Mit einem Erfolgserlebnis im Rücken erwarten die Bremer am Mittwoch den RW Westönnen zum Kreispokal Halbfinale im heimischen Husarenstadion. Man erwartet einen tollen Fußballabend und will sich bestmöglich präsentieren.

Anstoß ist um 19:30 Uhr.

Wir freuen uns wie immer über jeden und hoffen auf zahlreiche Unterstützung!

   
   

Husaren-App  

Für iOS und Android

qr app

   

Aktueller Husaren-Teamkatalog  

Aktueller Teamkatalog

   

Husarennachrichten  

   

Dein Team live  

   

Unser Partner  

Polytan klein
   
   
Unsere Homepage verwendet Cookies zur Bereitstellung von benutzerspezifischen Funktionen. Mit der Benutzung unserer Homepage erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookie einverstanden. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie im Menüpunkt: Datenschutz